Testspiele am Mittwoch

Dortmund müht sich, Elia glänzt

Von SPOX
Mittwoch, 25.07.2012 | 22:21 Uhr
Einen Siegtreffer muss man wohl als gelungenen Einstand bezeichnen: Eljero Elia (l.)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Double-Gewinner Dortmund hat in einem insgesamt recht müden Auftritt den Schweizer Aufsteiger St. Gallen knapp mit 2:1 besiegt, Marco Reus feierte ein gelungenes Debüt. Der Niederländer Eljero Elia tat es ihm gleich und traf gegen ein Team aus Schottland, im Bundesliga-Duell sichert ein Blitzstart dem FC Augsburg den Sieg.

FC St. Gallen - Borussia Dortmund 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Lewandowski (17.), 1:1 Cavusevic (54.), 1:2 Großkreutz (82.)

Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund findet in der Vorbereitung auf die neue Bundesligasaison weiter nur mühsam seine Form. Im ersten Einsatz von Marco Reus kam der BVB gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen zu einem schmeichelhaften 2:1 (1:0). Stürmer Robert Lewandowski hatte die Dortmunder bereits früh in Führung gebracht (17.), nach dem Ausgleich durch Dzengis Cavusevic (54.) traf Kevin Großkreutz nach Vorlage von Julian Schieber zum Sieg (82.).

Die Borussia war über weite Strecken zwar spielbestimmend, hatte bei einigen Kontern der Schweizer vor allem in der zweiten Halbzeit jedoch Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp war zum Testspiel ohne die angeschlagenen Nationalspieler Mats Hummels (Oberschenkelprobleme) und Mario Götze (Augenentzündung) angetreten, Reus wurde erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt, hatte aber gleich im Anschluss eine gute Kopfballchance und leitete das 2:1 gut ein.

Borussia Dortmund: Langerak - Piszczek (46. Kirch), Subotic (46. Santana), Günter, Löwe (61. Schmelzer) - Bender (46. Kehl), Leitner (61. Gündogan) - Blaszczykowski (46. Großkreutz), Bittencourt (46. Amini), Perisic (61. Reus) - Lewandowski (46. Schieber)

Werder Bremen - FC Aberdeen 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Elia (24.)

Einen erfolgreichen Auftritt feierte Bremens Neuzugang Eljero Elia beim 1:0-Testspielsieg gegen den FC Aberdeen. Der niederländische Flügelspieler traf am Mittwochabend in Oldenburg nach Vorarbeit von Zlatko Junuzovic in der 24. Minute zum Tor des Tages und war einer der besten Akteure auf dem Feld. Neben Elia bot Bremens Trainer Thomas Schaaf gegen die Schotten auch die weiteren prominenten Sommerzugänge Nils Petersen und Theodor Gebre Selassie in der Startformation auf.

Werder Bremen: Mielitz, Arnautovic (74. Trinks), Fritz (74. Kroos), Elia, Schmitz, Hunt, Prödl, Junuzovic (67. Trybull), Sokratis (62. Lukimya), Gebre Selassie (79. A. Stevanovic), Petersen (67. Füllkrug)

FC Augsburg - Bayer Leverkusen 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Bance (1.), 2:0 Musona (22.)

Im direkten Bundesligaduell hat Bayer Leverkusen in Friedrichshafen mit 0:2 gegen den FC Augsburg verloren. Für Augsburg trafen die Zugänge Aristide Bance (1.) nach Vorlage von Marcel de Jong und Knowledge Musona (22.) nach Vorlage von Daniel Baier. Leverkusen war in der Partie am Mittwochabend zwar optisch überlegen, erarbeitete sich aber kaum Torchancen. Die EM-Teilnehmer Lars Bender und Andre Schürrle saßen 90 Minuten auf der Bank.

FC Augsburg: Jentzsch - Verhaegh (46. Klavan), Sankoh, Langkamp (46. Werner), de Jong (68. Reinhardt) - Vogt (68. Strohmaier), Moravek(75. Pigl), Petržela (75. Thiede), Baier, Musona (46. Oehrl) - Bance (46. Ostrzolek)

Bayer Leverkusen: Yelldell - Carvajal (66. Carlinhos), Friedrich (46. Schwaab), Toprak (46. Wollscheid), Kadlec (46. Castro) - Hegeler (46. Rolfes), Reinartz, Hosogai (66. Pusch) - Sam (66. Kießling), Renato (46. Ortega), Bellarabi

Borussia Mönchengladbach - 1860 München 4:2 (0:1)

Tore: 0:1 Bülow (23.), 0:2 Blanco (49.), 1:2 Younes (53.), 2:2 de Camargo (66.), 3:2 de Camargo (82.), 4:2 Bieler (88.)

Borussia Mönchengladbach hat beim Debüt von Reus' designiertem Nachfolger Luuk de Jong sein Testspiel gegen Zweitligist 1860 München knapp gewonnen. Die Gladbacher schlugen am Mittwoch im Trainingslager in Rottach-Egern die Münchner nach 0:2-Rückstand noch 4:2. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre vor 3.000 Zuschauern schossen Amin Younes, Igor de Camargo per Doppelpack und Alexander Bieler. Für 1860 hatten zuvor Kai Bülow und Ismael Blanco getroffen.

Borussia Mönchengladbach: Heimeroth (46. Blaswich) - Jantschke, Nordtveit, Brouwers (46. Marx), Wendt - Xhaka (71. Cigerci), Korb (83. Dams) - Younes (71. Bieler), Rupp (71. Zimmermann) - Hrgota (46. Mlapa), de Jong (61. de Camargo)

Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Köhler (56.), 0:2 Matmour (74.)

Aufsteiger Eintracht Frankfurt setzte sich im Testspiel gegen den Regionalligisten Waldhof Mannheim 2:0 durch. Vor 3.500 Zuschauern in Mannheim ging Frankfurt durch Benjamin Köhler erst in der zweiten Hälfte durch einen Elfmeter in Führung. Karim Matmour war zuvor im Strafraum gefoult worden. Der Algerier erzielte nach einer missglückten Rückgabe auf Waldhofs Torhüter den 2:0-Endstand.

Eintracht Frankfurt: Trapp - Jung, Butscher, Demidov (46. Lanig), Oczipka (67. Djakpa) - Schwegler (46. Köhler), Rode - Aigner (46. Celozzi), Meier (46. Matmour), Inui (67. Kittel) - Occean (46. Idrissou)

SC Freiburg - FC Vaduz 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Kruse (9.), 1:1 Tighazoui (24.), 2:1 Dembélé (31.)

Der SC Freiburg war im Trainingslager zwar erfolgreich, hatte jedoch deutliche Mühe. Im österreichischen Schruns gewannen die Freiburger ihr Testspiel gegen den FC Vaduz mit 2:1 . In der Partie gegen den Liechtensteiner Verein taten sich vor allem die Neuzugänge des SC hervor. Nach Vorarbeit des für ein Jahr von Betis Sevilla ausgeliehenen Ezequiel Calvente brachte der vom FC St. Pauli gewechselte Max Kruse die Breisgauer in Führung. Nach dem Ausgleich durch Amin Tighazoui sorgte Garra Dembele wieder für die Freiburger Führung.

SC Freiburg: (Erste Halbzeit): Baumann - Hedenstad (6. Ferati), Krmas, Diagne, Sorg - Terrazzino, Putsila, Schuster, Calvente - Dembele (32. Bouziane), Kruse

Zweite Halbzeit: Baumann - Mujdza, Ginter, Ferati (60. Höhn), Günter - Schmid, Guédé, Makiadi, Caligiuri - Bouziane (60. Rosenthal), Freis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung