Mittwoch, 18.07.2012

Harte Vorwürfe gegen Trainer Fink

Hamburgs Rajkovic: Fink hat mich angelogen

Nach seiner Suspendierung hat HSV-Verteidiger Slobodan Rajkovic schwere Vorwürfe gegen seinen Trainer Thorsten Fink erhoben. Es sei ein falsches Spiel mit ihm gespielt worden, Fink habe ihn belogen und sich "wie ein Mädchen" verhalten.

Hat beim Hamburger SV wohl keine Zukunft mehr: Slobodan Rajkovic
© Getty
Hat beim Hamburger SV wohl keine Zukunft mehr: Slobodan Rajkovic

Nach einer Schlägerei im Training zwischen Slobodan Rajkovic und Heung Min Son wurde Rajkovic suspendiert. Für den Serben hatte das aber nichts mit den Vorfällen im Training zu tun, wie er dem "Hamburger Abendblatt" erklärt: "Ich wurde noch nie so oft und so lange angelogen. Es war nicht der Streit mit Son, sondern lange vorher beschlossen, dass ich weg muss. Das hat mir der Trainer so bestätigt."

Rajkovic ging anschließend weiter verbal auf Trainer Thorsten Fink los: "Er hätte mir seine Meinung wie ein Mann mitteilen können, nicht wie ein Mädchen über Zeitungen lancieren müssen."

Fink sieht keine Rajkovic-Rückkehr

Den Abwehrspieler stört darüber hinaus die Unverhältnismäßigkeit: "Auch der Trainer hatte da einen Fehltritt", spielt der 23-Jährige auf einen Streit zwischen Fink und Nachwuchsspieler Besic an.

Get Adobe Flash player

"Nach dem dritten Mal fragen hat er sich mit Besic den Jüngsten der Gruppe geschnappt und übel am Hals gepackt. Der Trainer meinte zu mir, dass er eben der Trainer sei und ja auch nicht geschlagen habe."

"Für mich ist klar, dass er nicht mehr zurück kommt", machte Fink jüngst seinen Standpunkt bezüglich des Serben klar.

Arnesen will sich mit Fink beraten

Ganz so einfach sieht Sportdirektor Frank Arnesen den Fall dagegen nicht, wie er in der "Bild" erklärt: "Wir müssen sehr gut überlegen und abwägen, was wir machen.

Er ist ein Spieler, der uns sehr viel Geld gekostet hat. Das muss man bedenken. Und es geht auch darum, wie handelt man in der Zukunft bei ähnlichen Fällen? Darüber werde ich mit Fink noch mal unter vier Augen reden."

Immerhin zwei Millionen Euro hatten die Hanseaten 2011 für Rajkovic an den FC Chelsea überwiesen.

Rajkovic selbst macht sich keine großen Hoffnungen mehr, dass er seinen bis 2015 laufenden Vertrag erfüllen wird: "Sportchef Frank Arnesen will zwar noch mal mit dem Trainer sprechen, aber er hat auch gesagt, dass das wohl nicht viel an der Entscheidung ändern wird."

Slobodan Rajkovic im Steckbrief

Adrian Bohrdt

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.