Bundesliga: News und Gerüchte

Medien: Eintracht will Geromel

SID
Mittwoch, 11.07.2012 | 13:16 Uhr
Pedro Geromel (r.) hat insgesamt 116 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln absolviert
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der 1. FC Köln hat nach dem Abstieg aus der Bundesliga den Kader entschlackt, findet für die Aussortierten aber bislang kaum Abnehmer. Nun soll Eintracht Frankfurt Interesse an Abwehrchef Pedro Geromel bekundet haben. Patrick Ebert hält sich indes in Hoffenheim fit und Lars Unnerstall muss im Training kürzer treten.

Eintracht Frankfurt an Geromel interessiert: Durch den Abstieg in die zweite Liga hat sich die finanziell schwierige Situation des 1. FC Köln weiter verschärft.

Deshalb hat man die Großverdiener aussortiert und will diese Spieler schnellstmöglich von der Gehaltsliste bekommen.

Nachdem man bereits Sascha Riether an den FC Fulham ausleihen konnte, soll nun Pedro Geromel vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt stehen, wie der "Kölner Stadtanzeiger" unter Berufung auf "Express" berichtet.

"In die Sache Geromel kommt Bewegung. Ich kann natürlich keine Vereinsnamen nennen, aber wir stehen mit Klubs in Verbindung", wird Jörg Jakobs zitiert, der Kaderplaner des FC. Köln fordert für den ehemaligen Kapitän vier Millionen Euro Ablöse, die Eintracht Frankfurt in Raten bezahlen will. Neben Frankfurt werden der HSC Montpellier und AS Saint-Etienne mit dem Brasilianer in Verbindung gebracht.

Ebert trainiert in Hoffenheim: Patrick Ebert trainiert bei 1899 Hoffenheim. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag bei Zweitligist Hertha BSC bisher nicht verlängert und ist derzeit ohne Kontrakt. Eine Verpflichtung des ehemaligen Junioren-Nationalspielers ist laut Vereinsinformationen derzeit jedoch keine Überlegung.

Marvin Compper kann sich vorstellen, die Mannschaft von 1899 Hoffenheim künftig als Kapitän auf den Platz zu führen. "Ich würde mich nicht dagegen wehren, wenn mich der Trainer für diese Aufgabe geeignet sieht", sagte der 27 Jahre alte Innenverteidiger im Interview auf der vereinseigenen Homepage.

Vor der Sommerpause hatte Rechtsverteidiger Andreas Beck nach zwei Jahren das Kapitänsamt niedergelegt. Neben Compper gilt Sejad Salihovic als aussichtsreicher Kandidat. Er trug die Binde bereits 2010. "Ich fühle mich bereit dafür", sagte der 27 Jahre alte bosnische Nationalspieler beim Trainingsauftakt der Hoffenheimer.

Trainingspause für Unnerstall: Torhüter Lars Unnerstall von Schalke 04 musste am Mittwoch mit dem Training aussetzen. Der 22-Jährige hat nach Auskunft der Mannschaftsleitung Achillessehnenprobleme und Probleme mit einer Kapsel im Sprunggelenk. Es sei allerdings nicht problematisch, hieß es weiter.

Unnerstall musste im Frühjahr mehrere Wochen wegen einer Schulterverletzung pausieren. Die Schalker hatten in der vergangenen Saison erhebliche Sorgen auf der Torhüterposition. Die eigentliche Nummer eins Ralf Fährmann zog sich einen Innenbandriss und einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu. Unnerstall rückte dann auf. In seiner Abwesenheit stand der von Schalke aus der Arbeitslosigkeit heraus verpflichtete Timo Hildebrand im Tor.

Gogia auf Leihbasis zum FC St. Pauli: Der FC St. Pauli hat Akaki Gogia vom VfL Wolfsburg ausgeliehen. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler, der noch bis 2015 bei den Niedersachsen unter Vertrag steht, erhält einen Leihvertrag über ein Jahr in Hamburg. Das teilten die Wolfsburger am Mittwoch mit.

Im vergangenen Jahr hatte der Deutsche georgischer Abstammung auf Leihbasis beim FC Augsburg gespielt. Erst am Dienstag hatte der Klub bekannt gegeben, dass die ursprünglich zwei Jahre laufende Ausleihe nun doch bereits nach einem Jahr beendet worden sei. Gogia lief 2011/12 insgesamt zwölf Mal für Augsburg in der Bundesliga auf, bevor ihn eine Knieverletzung stoppte.

Auch Nachwuchsstürmer Murat Bildirici verlässt die Wölfe für ein Jahr. Das Ziel: der türkische Erstligist Kayserispor. Dort soll sich Bildirici zum Profi entwickeln. Der heute 19-Jährige wechselte 2010 aus Frankfurt in die U19-Mannschaft der Wolfsburger, wo ihm vorige Saison in 22 Spielen vier Treffer gelangen. Mit den A-Junioren holte er 2010/2011 die Meisterschaft. Bislang kam der deutsche Jugendnationalspieler mit türkischen Wurzeln noch nicht in der Bundesliga zum Einsatz.

Der Kader von Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung