Sechs Millionen Euro Ablöse

Gökhan Töre wechselt zu Rubin Kasan

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 25.07.2012 | 10:15 Uhr
Gökhan Töre (r.) bestritt 22 Spiele für den Hamburger SV, ein Tor gelang ihm dabei nicht
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Spätestens nachdem am Dienstag eine Delegation von Rubin Kasan auf der Geschäftsstelle des HSV gesehen wurde, hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt ist klar: Gökhan Töre verlässt Hamburg.

Gökhan Töre wird in der kommenden Saison für den russischen Verein Rubin Kasan spielen. Der 20-jährige Deutsch-Türke absolvierte laut "Hamburger Morgenpost" am Dienstag den Medizincheck in München, sein Wechsel soll heute offiziell bekannt gegeben werden.

HSV-Sportdirektor Frank Arnesen sagte der Zeitung bereits: "Es ist immer schade, wenn man einen jungen Spieler gehen lassen muss. Aber das ist ein fantastisches Geschäft!"

Sechs Millionen Euro erhält der HSV für den Deutsch-Türken, wobei die Hälfte der Summe an den FC Chelsea weitergereicht werden muss. Die Hamburger wollen mit dem Transfererlös keinen direkten Nachfolger kaufen, sondern das zentrale Mittelfeld (offensiv und defensiv) verstärken.

Das ist schon deshalb nötig, weil Abräumer Tomas Rincon den Saisonstart verletzt verpassen wird. Zuletzt wurden Nigel Reo-Coker (Vereinslos), Cristobal Jorquera (FC Genua) und Milan Badelj (Dynamo Zagreb) als mögliche Neuverpflichtungen gehandelt.

Gökhan Töre im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung