Nach dem Wechsel von Mario Mandzukic

Petersens Weg nach Bremen frei

SID
Freitag, 29.06.2012 | 10:36 Uhr
Nils Petersen (M.) wechselte 2011 von Energie Cottbus zum FC Bayern München
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach der Verpflichtung von Mario Mandzukic sind die Chancen von Bayern Münchens Stürmer Nils Petersen auf den gewünschten Wechsel zu Liga-Konkurrent Werder Bremen deutlich gestiegen.

"Ich hoffe, dass die Verantwortlichen eine Lösung finden, die für alle Seiten eine Win-Win-Situation mit sich bringt. Ich möchte mich in der Bundesliga behaupten - ob in Bremen oder in München", sagte der 23-Jährige der "Bild"-Zeitung.

Gespräche mit den Verantwortlichen und Petersens Berater sollen noch im Laufe der Woche folgen. Petersen hatte schon zu Beginn der Sommerpause einen Wechsel nach Bremen forciert, im Zuge der Transfergeschäfte des Rekordmeisters aber lange keine Freigabe erhalten. Mit den Werder-Verantwortlichen ist er sich bereits über die Vertragskonditionen einig.

In München müsste sich der ehemalige Torjäger von Energie Cottbus hinter Mario Gomez und den Neuverpflichtungen Mandzukic und Claudio Pizarro als Nummer vier einordnen.

Nils Petersen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung