Vertrag in Bremen läuft aus

Rosenberg hofft auf Bundesliga-Verbleib

SID
Mittwoch, 20.06.2012 | 09:47 Uhr
Markus Rosenberg (r., gegen Taras Michalik) konnte sich bei der EM nicht in der Startelf festspielen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der schwedische Nationalspieler Markus Rosenberg hofft auf ein Engagement in Deutschland. "Klar, ich würde gerne weiterhin in der Bundesliga spielen", sagte der Stürmer am Dienstagabend nach dem 2:0-Sieg der schwedischen Nationalmannschaft im abschließenden EM-Gruppenspiel gegen Frankreich.

Der Vertrag des 29-Jährigen bei Werder Bremen endet am 30. Juni und wird nicht verlängert.

Bisher hat er sich aber noch keine Gedanken über seine Zukunft gemacht. "Ich war zu hundert Prozent bei der Nationalmannschaft und der EM, ab jetzt beginnen die Überlegungen", sagte Rosenberg, der zuletzt mit dem englischen Premier-League-Klub Queens Park Rangers in Verbindung gebracht wurde. "Die Premier League wäre natürlich auch okay, aber davon weiß ich nichts", sagte Rosenberg.

Markus Rosenberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung