Schalke 04 hakt van der Vaart ab

Stevens: Gute Chancen auf Chelseas Kalou

SID
Montag, 11.06.2012 | 12:51 Uhr
Salomon Kalou gewann 2012 mit dem FC Chelsea in München das Champions-League-Finale gegen die Bayern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Schalkes Trainer Huub Stevens hakt einem Medienbericht zufolge den königsblauen Traum ab, Oranje-Star Rafael van der Vaart von den Tottenham Hotspurs loszueisen. Dem Deal mit Salomon Kalou vom FC Chelsea räumt Stevens dagegen trotz der Konkurrenz aus Liverpool realistische Chancen ein. Grund: Der Flügelflitzer will die Premier League offenbar verlassen.

Schalkes Trainer Huub Stevens verstärkt laut "Bild" sein Werben um Chelseas Salomon Kalou. Vorteil des Flügelflitzers gegenüber anderen Kandidaten: Der 26-Jährige ist ablösefrei zu haben.

Das ruft natürlich Konkurrenz auf den Plan. Stevens verrät: Auch der FC Liverpool ist an Kalou dran.

Dennoch sieht der Niederländer Schalke im Vorteil. "Ich weiß, dass er weg aus England will", verrät Stevens dem Blatt. "Das könnte unser Vorteil sein."

Stevens hakt van der Vaart ab

Dagegen hakt der Coach Tottenhams Rafael van der Vaart als potenziellen Neuzugang für den FC Schalke offenbar ab.

"Klar ist Rafael ein sehr guter Spieler. Doch erst einmal müssen wir andere abgeben. Und selbst dann - für uns ist so ein Transfer unmöglich", sagt Stevens der "Bild".

Bei der niederländischen Nationalelf war "VdV" im ersten EM-Spiel nur eingewechselt worden. Tottenham ruft für seinen Spielmacher dennoch rund zehn Millionen Euro auf. Hinzu kämen stattliche Gehaltskosten - zu viel für den S04.

Fährmann, Unnerstall und Hildebrand mit Chancen auf die Nummer 1

Der Kampf um die Nummer eins im Schalker Tor ist derweil völlig offen. Ralf Fährmann wird sich nach seinem Kreuzbandriss bereits Ende Juni in der U 23 wieder an seine Form herantasten. Anschließend, so der Plan des Trainers, wird er mit Lars Unnerstall und Timo Hildebrand den Kampf um den Kasten aufnehmen.

Stevens plädiert angesichts der laufenden EM für Geduld in Sachen Neuverpflichtungen. "Während der EM wird sich auf dem Spielermarkt wenig tun. Ich erwarte späte Transfer-Entscheidungen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung