Bayerns Wunschtrainer dementiert Gespräche

Guardiola: "Habe mit keinem Verein gesprochen!"

Von Frederik Büll
Donnerstag, 21.06.2012 | 11:49 Uhr
Pep Guardiola hat jeglicher Gespräche mit anderen Vereinen dementiert
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Seit Tagen hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der ehemalige Barca-Coach Pep Guardiola im nächsten Jahr die Nachfolge von Bayern-Coach Jupp Heynckes antreten soll. Sein Berater dementiert erste Gespräche mit interessierten Klubs. Unterdessen würden Verteidiger Philipp Lahm und Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque den Erfolgscoach gerne in München sehen.

Das Arbeitspapier des derzeitigen Bayern-Trainers Jupp Heynckes endet erst 2013, doch schon jetzt gibt es heiße Spekulationen darüber, wer seine Nachfolge antritt.

Guardiola: Pessimistischer Weltfresser passt zu Bayern

Dem Vernehmen nach soll mit Pep Guardiola die größtmögliche Lösung angegangen werden.

Bereits am 25. Mai soll es am Rande des spanischen Pokalfinales zwischen Bilbao und Barcelona zu ersten, losen Gesprächen zwischen Sportdirektor Christian Nerlinger und Pere Guardiola, Berater und Bruder des Trainers, gekommen sein.

Derzeit keine Vertragsgespräche

Am Dienstag übermittelte Jose Maria Orobitg, ebenfalls ein Berater Guardiolas, dass es noch keine konkreten Verhandlungen gegeben hätte.

In einem persönlichen Gespräch teilte der Ex-Barca-Coach Orobitg laut "Kicker" mit: "Ich habe mit keinem Verein gesprochen und ich bin nicht bereit, mich jetzt zu binden."

Der Berater führt weiter aus: "Das wäre jetzt Zeitverschwendung. Denn Pep weiß ja nicht mal, was er im Frühjahr 2013 machen möchte. Fünf, sechs der großen Vereine haben angefragt, aber Pep will von alledem nichts wissen. Vielleicht sieht das im Februar oder März anders aus."

Poschner im Interview: "Wenn Pep reingeredet wird, ist er weg"

Guardiola wird in den nächsten Wochen nach New York ziehen, ein Jahr pausieren und hat Orobitg mitgeteilt, dass dieser keinerlei Kontaktaufnahmen zu Interessenten aufnehmen solle.

Lahm und del Bosque wären begeistert

National- und Bayern-Verteidiger Philipp Lahm wäre über eine Guardiola-Verpflichtung hocherfreut, auch wenn sein Fokus momentan auf anderen Dingen liegt: "Ich verfolge das mit Interesse. Guardiola wäre ein super Lösung, aber jetzt zählt einzig die EURO."

Auch Spaniens Nationatrainer Vicente del Bosque sähe eine Liaison zwischen Bayern und Guardiola positiv. "Und wie das passen würde! Guardiola könnte morgen anfangen und würde es super machen. Er spricht gutes Englisch und hätte auch sonst kein Problem, seine Ideen zu vermitteln. Ich würde es begrüßen", erklärte er gegenüber der "Bild".

Guardiola: Eine einzigartige Karriere im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung