Zement statt Transfers

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 06.06.2012 | 12:45 Uhr
Das erfolgreiche Dreigestirn des BVB: Michael Zorc, Jürgen Klopp und Hans-Joachim Watzke (v.l.n.r)
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Der Transfer von Shinji Kagawa zu den Red Devils ist fix. Nun kommt auch Licht ins Dunkel, was der BVB mit den Millionen zu tun beabsichtigt: Die Infrastruktur wird ordentlich aufpoliert. Denn der Kagawa-Erbe steht schon längst in den Startlöchern.

Der BVB investiert: Nach dem Wechsel von Shinji Kagawa (23) auf die Insel zu Manchester United jedoch nicht in den Kader, sondern in die Infrastruktur. Wie die "BILD" berichtet, werden Teile des Kagawa-Transfererlöses (16 Millionen Euro) in ein Ausbildungscamp am Trainingszentrum, die BVB-Erlebniswelt und einen Fanshop in Stadionnähe investiert.

Zwölf Millionen Euro Investitionsumfang

Auch der Signal-Iduna-Park wird von der neuen Liquidität profitieren: Geplant sind sieben neue VIP-Logen und die Erneuerung des Südtribünen-Gerüstes. Der Rasenunterbau wird generalüberholt, neue Videosysteme für die Stadionsicherheit werden eingerichtet und die Lautsprecheranlage wird ausgetauscht.

Das Gesamtvolumen der Investitionen in die BVB-Infrastruktur beläuft sich auf etwa 12 Millionen Euro. Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke: "Wir nutzen unseren Boom und die Kagawa-Millionen, um unser Vereins-Fundament weiter zu zementieren."

Borussia Dortmund investiert in Steine statt Beine. Schließlich ist der Kagawa-Nachfolger bereits seit Anfang des Jahres bekannt: Marco Reus (23) kehrt nach sechs Jahren für 17 Mio. Euro zum BVB zurück.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung