Borussia Dortmund und die Kagawa-Millionen

Zement statt Transfers

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 06.06.2012 | 12:45 Uhr
Das erfolgreiche Dreigestirn des BVB: Michael Zorc, Jürgen Klopp und Hans-Joachim Watzke (v.l.n.r)
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Transfer von Shinji Kagawa zu den Red Devils ist fix. Nun kommt auch Licht ins Dunkel, was der BVB mit den Millionen zu tun beabsichtigt: Die Infrastruktur wird ordentlich aufpoliert. Denn der Kagawa-Erbe steht schon längst in den Startlöchern.

Der BVB investiert: Nach dem Wechsel von Shinji Kagawa (23) auf die Insel zu Manchester United jedoch nicht in den Kader, sondern in die Infrastruktur. Wie die "BILD" berichtet, werden Teile des Kagawa-Transfererlöses (16 Millionen Euro) in ein Ausbildungscamp am Trainingszentrum, die BVB-Erlebniswelt und einen Fanshop in Stadionnähe investiert.

Zwölf Millionen Euro Investitionsumfang

Auch der Signal-Iduna-Park wird von der neuen Liquidität profitieren: Geplant sind sieben neue VIP-Logen und die Erneuerung des Südtribünen-Gerüstes. Der Rasenunterbau wird generalüberholt, neue Videosysteme für die Stadionsicherheit werden eingerichtet und die Lautsprecheranlage wird ausgetauscht.

Das Gesamtvolumen der Investitionen in die BVB-Infrastruktur beläuft sich auf etwa 12 Millionen Euro. Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke: "Wir nutzen unseren Boom und die Kagawa-Millionen, um unser Vereins-Fundament weiter zu zementieren."

Borussia Dortmund investiert in Steine statt Beine. Schließlich ist der Kagawa-Nachfolger bereits seit Anfang des Jahres bekannt: Marco Reus (23) kehrt nach sechs Jahren für 17 Mio. Euro zum BVB zurück.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung