Nach starker Debütsaison bei Bayer Leverkusen

Leno: Nationalelf auf Dauer mein Ziel

SID
Donnerstag, 28.06.2012 | 10:13 Uhr
Bernd Leno verdrängte in der vergangenen Saison Rene Adler im Tor von Bayer Leverkusen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Torhüter Bernd Leno von Bayer Leverkusen hat sich nach seiner starken Debütsaison hohe Ziele gesetzt und strebt langfristig einen Platz in der deutschen Nationalmannschaft an.

Die Nationalmannschaft "ist auf Dauer mein Ziel. Die EURO wäre zu früh gekommen. Aber jetzt will ich mich beweisen", sagte Leno im Interview dem "kicker" (Donnerstagsausgabe): "Ich habe das Potenzial, deshalb stecke ich mir ganz hohe Ziele."

Dass derzeit an Manuel Neuer im Tor der DFB-Auswahl kein Weg vorbeiführt, stört den 20-jährigen Leno nicht.

Vertrag bei Bayer bis 2017

"Es kann ganz schnell gehen im Fußball. Das zeigt doch das Beispiel Rene Adler, der vor der WM 2010 noch die Nummer eins war und dann dieses große Pech hatte, was ich natürlich niemandem wünsche", sagte Leno.

Er war bei Bayer selbst "Nutznießer" dieses Pechs, denn er kam zu Beginn der vergangenen Saison zunächst auf Leihbasis zur Werkself, da sich Adler erneut verletzt hatte. Leno überzeugte, erhielt einen Vertrag bis 2017 und Adler wechselte schließlich zum Hamburger SV.

Bernd Leno im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung