Donnerstag, 07.06.2012

News und Gerüchte

Kuba: Erst EURO, dann Zukunftsgedanken

Jakub Blaszczykowski kann sich eine Vertragsverlängerung in Dortmund durchaus vorstellen. Gespräche sollen aber erst nach der EM stattfinden. Schalke will Torhüter Lars Unnerstall indes langfristig binden. Und: Mohamed Zidans Verhältnis zu Thomas Tuchel scheint nicht das Beste gewesen zu sein.

Jakub Blaszczykowski möchte sich erst nach der Heim-EM Gedanken über seine Zukunft machen
© Getty
Jakub Blaszczykowski möchte sich erst nach der Heim-EM Gedanken über seine Zukunft machen

Borussia Dortmund

Dortmund, BVB, Logo, Wappen

Volle Konzentration auf die EM: Was Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern angeht, hat Borussia Dortmund zuletzt ganze Arbeit geleistet. Mit Mats Hummels und Mario Götze sind bereits zwei Säulen des Erfolgs langfristig an den Verein gebunden und eigentlich soll auch Jakub Blaszczykowski schnellstmöglich folgen. Doch der Pole verspürt keine Eile. Für den Kapitän der polnischen Nationalmannschaft steht erst einmal die Europameisterschaft im eigenen Lande im Vordergrund. Erst danach soll eine Entscheidung folgen. Dass eine Verlängerung des 2013 auslaufenden Vertrags für den BVB kein Selbstläufer wird, ist allen Beteiligten bewusst. Zu viele internationale Topklubs - unter anderem Lazio Rom, Inter Mailand, FC Valencia, der FC Liverpool - sind angeblich am Offensivmann dran, locken teils mit lukrativen Angeboten.

Allerdings hat Blaszczykowski bereits Interesse an einem Verbleib in Dortmund signalisiert. Die Finanzen sollen dabei keinesfalls im Vordergrund stehen. "Ich den­ke nicht nur ans Geld", sagt Kuba, "ich bin erst 26 Jahre und will Titel gewinnen." Das ist beim BVB nicht unmöglich. "In Dort­mund wächst etwas Großes", erklärt Blaszczykowski gegenüber dem "Kicker". "Der Trainer hat recht, wenn er sagt, dass man den Klub jetzt nicht leicht verlassen kann." Dennoch will er sich Zeit nehmen aber "erst mit Dortmund sprechen."

Neben Kuba steht beim Meister die Personalie Julian Schieber weiter ganz oben auf der Agenda. Laut "Bild" haben sich Spieler und Verein bereits über einen Vier-Jahres-Vertrag geeinigt, einzig mit dem VfB Stuttgart gab es wohl noch keine Annäherung. Während die Schwaben neun Millionen Euro Ablöse fordern, will Dortmund lediglich sechs bezahlen. Beide Seiten scheinen jedoch keine Eile zu verspüren. Der VfB, weil er seinen Stürmer eigentlich gar nicht erst verkaufen will, der BVB, weil er sparen möchte. Denn, so erklärt Hans-Joachim Watzke gegenüber der "Bild", "Eile kostet oft nur Geld..."

FC Schalke 04

Schalke, Logo, Wappen

Unnerstall soll langfristig gebunden werden: Eigentlich hat Lars Unnerstall seinen Vertrag gerade erst verlängert. Im Oktober unterschrieb der Schlussmann ein neues Arbeitspapier. Laufzeit: Ein weiteres Jahr. Damals war der 21-Jährige bestenfalls die Nummer zwei im königsblauen Tor. Auf Grund diverser Verletzungen seiner Konkurrenten stieg Unnerstall aber schnell zur Nummer eins auf und überzeugte durch teils starke Leistungen. Leistungen die Horst Heldt in naher Zukunft mit einer erneuten, nun aber langfristigen Vertragsverlängerung belohnen will. Das bestätigte der Manager dem "Kicker".

Mindestens drei weitere Jahre sowie eine Gehaltsaufstockung darf der Keeper erwarten. Bis 2016 wäre Unnerstall dann an den Verein gebunden, länger als seine beiden Konkurrenten Timo Hildebrand (2014) und Ralf Fährmann (2015). Ein Zeichen pro Unnerstall? Nicht zwingend, wie Trainer Huub Stevens im "Kicker" erklärt: "Man nimmt in die neue Saison immer das mit, was man in der alten gesehen hat", aber, "die Konkurrenz ist da, alle drei müssen sich beweisen, alle drei müssen sich verbessern."

Die besten Sprüche der Saison 2011/2012
"Ich habe einen Vertrag, bei dem mich die Laufzeit interessiert: Das ist mein Ehevertrag! Bei allen anderen Verträgen ist mir die Laufzeit sowas von egal." (Wolfsburgs Felix Magath über eine mögliche Vertragsverlängerung)
© Getty
1/13
"Ich habe einen Vertrag, bei dem mich die Laufzeit interessiert: Das ist mein Ehevertrag! Bei allen anderen Verträgen ist mir die Laufzeit sowas von egal." (Wolfsburgs Felix Magath über eine mögliche Vertragsverlängerung)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012.html
"Ich dachte, wir reden über Fußball." (Bayern Präsident Uli Hoeneß auf eine Frage zur Frauen-WM 2011)
© Getty
2/13
"Ich dachte, wir reden über Fußball." (Bayern Präsident Uli Hoeneß auf eine Frage zur Frauen-WM 2011)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=2.html
"Im ganzen Stadion haben nur drei Leute das Foul nicht gesehen - und die, die am Bierstand waren." (Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs übte nach einem Spiel harsche Kritik am Schiedsrichter-Team)
© Getty
3/13
"Im ganzen Stadion haben nur drei Leute das Foul nicht gesehen - und die, die am Bierstand waren." (Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs übte nach einem Spiel harsche Kritik am Schiedsrichter-Team)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=3.html
"Wir haben die Zuschauer in den letzten Wochen sicherlich stellenweise vergewaltigt mit unserem Fußball." (Kölns Christian Eichner nach dem 1:1 gegen Stuttgart)
© Getty
4/13
"Wir haben die Zuschauer in den letzten Wochen sicherlich stellenweise vergewaltigt mit unserem Fußball." (Kölns Christian Eichner nach dem 1:1 gegen Stuttgart)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=4.html
"Das größte Comeback seit Elvis 1968." (Ex-Bundesligaprofi Jan-Aage Fjörtoft zum Trainer-Comeback von Otto Rehhagel)
© Getty
5/13
"Das größte Comeback seit Elvis 1968." (Ex-Bundesligaprofi Jan-Aage Fjörtoft zum Trainer-Comeback von Otto Rehhagel)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=5.html
"In Köln gibt es nie Ruhe, das ist Teil des Vereins." (Ex-Sportdirektor Volker Finke über den 1. FC Köln)
© Getty
6/13
"In Köln gibt es nie Ruhe, das ist Teil des Vereins." (Ex-Sportdirektor Volker Finke über den 1. FC Köln)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=6.html
"Jede Bezirksportanlage in Wattenscheid hat einen besseren Platz." (Dortmunds Sportdirktor Michael Zorc über die Bodenverhältnisse in der Schalker Arena)
© Getty
7/13
"Jede Bezirksportanlage in Wattenscheid hat einen besseren Platz." (Dortmunds Sportdirktor Michael Zorc über die Bodenverhältnisse in der Schalker Arena)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=7.html
"Viel mehr haben mich die drei von der Muppet Show geärgert, da bei Sky." (Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler über die Sky-Experten Markus Merk, Steffen Freund und Jan-Age Fjörtoft)
© Getty
8/13
"Viel mehr haben mich die drei von der Muppet Show geärgert, da bei Sky." (Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler über die Sky-Experten Markus Merk, Steffen Freund und Jan-Age Fjörtoft)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=8.html
"Da geht dir das Zäpfchen ab!" (Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic nach dem legendären 4:4 bei Borussia Dortmund)
© Getty
9/13
"Da geht dir das Zäpfchen ab!" (Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic nach dem legendären 4:4 bei Borussia Dortmund)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=9.html
"Oh, das ist meine Frau. Die will fragen, ob ich morgen noch eine Arbeit habe." (Kölns Ex-Trainer Stale Solbakken als während einer Pressekonferenz sein Handy klingelte)
© Getty
10/13
"Oh, das ist meine Frau. Die will fragen, ob ich morgen noch eine Arbeit habe." (Kölns Ex-Trainer Stale Solbakken als während einer Pressekonferenz sein Handy klingelte)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=10.html
"Ich kann seinen Namen nicht richtig aussprechen, er heißt ab sofort Paradise." (Hertha-Trainer Otto Rehhagel über seinen Spieler Fanol Perdedaj)
© Getty
11/13
"Ich kann seinen Namen nicht richtig aussprechen, er heißt ab sofort Paradise." (Hertha-Trainer Otto Rehhagel über seinen Spieler Fanol Perdedaj)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=11.html
"In Euro." (Schalkes Manager Horst Heldt auf die Frage, in welcher Sprache er Raul das Vertragsangebot vorgelegt habe)
© Getty
12/13
"In Euro." (Schalkes Manager Horst Heldt auf die Frage, in welcher Sprache er Raul das Vertragsangebot vorgelegt habe)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=12.html
"Da würden sich auch die Kühe auf der Viehweide beschweren." (Mainz-Manager Christian Heidel über den Zustand des Augsburger Platzes)
© Getty
13/13
"Da würden sich auch die Kühe auf der Viehweide beschweren." (Mainz-Manager Christian Heidel über den Zustand des Augsburger Platzes)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=13.html
 

 

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05, Logo

Zidan kritisiert Tuchel: Ein Angebot zur Vertragsverlängerung beim FSV Mainz 05 hat Mohamed Zidan ja bekanntermaßen abgelehnt. Der Grund war laut "Kicker"-Informationen aber nicht etwa finanzieller Natur, vielmehr soll das Verhältnis zu Trainer Thomas Tuchel ausschlaggebend gewesen sein.

Zwar wolle er nicht über die Vergangenheit reden, den Vorwurf, er habe sich undiszipliniert verhalten und sei des öfteren zu spät gekommen, wollte der Ägypter dann allerdings doch aus der Welt geschafft sehen: "Das ist Kindergarten-Niveau, einfach nur ein vorgeschobener Grund. Ich bin vielleicht zwei- oder dreimal zu spät zum Treffpunkt gekommen. Da ging es um ein oder zwei Minu­ten. Was soll das mit meiner Fitness zu tun gehabt haben? Ich bin nur enttäuscht, wie es am Ende ausei­nanderging, denn schließlich bin ich gekommen, weil ich den Verein und die Stadt sehr liebe", verriet er auf "Kicker"-Nachfrage. Jetzt muss er sich einen neuen Verein suchen. Und das sollte angesichts, laut eigener Aussage, zahlreicher Angebote aus dem In- und Ausland auch gelingen.

Bayer Leverkusen

Leverkusen, Logo, Wappen

Leverkusen jagt kroatische Talente: Das Interesse von Bayer Leverkusen am kroatischen Rechtsverteidiger Sime Vrsaljko von Dinamo Zagreb ist bereits bekannt, eine Verpflichtung scheiterte bislang allerdings an der geforderte Ablösesumme von sechs Millionen Euro. Nun soll etwas Bewegung in Angelegenheit kommen. Wie der "Kicker" berichtet, wäre Dinamo bereit, die Summe auf vier Millionen Euro zu drücken, sollte Bayer die kompletten Vertragsrechte an Domagoj Vida und Zvonko Pamic an Zagreb abtreten - scheinbar für beide Seiten ein lukratives Angebot.

Zudem hat der Werksklub anscheinend ein Auge auf den kroatischen U-19-Nationalspieler Ante Rebic von RNK Split geworfen. Auf Grund der anstehenden U-19-Europameisterschaft soll im Falle des Angreifers eine schnelle Einigung angestrebt werden.

FC Bayern München

Bayern, Logo

Petersen weiter im Wartestand: Die Gespräche zwischen Bayern Sportdirektor Christian Nerlinger und Nils Petersens Berater Lars-Wilhelm Baumgarten über eine mögliche Ausleihe inklusive Kaufoption des Stürmers an Werder Bremen verzögern sich weiter. "Wir werden uns erst in der nächsten Woche unterhalten, wenn Nils aus dem Urlaub zurück ist" so Baumgarten gegenüber der "Bild".

Die Trikots der Bundesligisten 2012/13
Schwarz wie die Nacht: Für die Champions League gibt's beim FC Bayern ein neues Trikot - oder ist das Trauerfarbe?
© adidas
1/18
Schwarz wie die Nacht: Für die Champions League gibt's beim FC Bayern ein neues Trikot - oder ist das Trauerfarbe?
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys.html
Der FC Bayern tritt kommende Saison auswärts wie gewohnt in Weiß an. Ungewohnt sind da nur die orangefarbenen Einlassungen
© Imago
2/18
Der FC Bayern tritt kommende Saison auswärts wie gewohnt in Weiß an. Ungewohnt sind da nur die orangefarbenen Einlassungen
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=2.html
Des Meister neue Kleider. Chic schauen sie aus, die Herren Neven Subotic, Patrick Owomoyela und Roman Weidenfeller (v.l.). Das Jersey geht wieder back to the schwarz-gelb-roots
© Getty
3/18
Des Meister neue Kleider. Chic schauen sie aus, die Herren Neven Subotic, Patrick Owomoyela und Roman Weidenfeller (v.l.). Das Jersey geht wieder back to the schwarz-gelb-roots
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=3.html
Schlicht mit grünen Akzenten, so präsentiert sich die Gladbacher Borussia während der neuen Saison in fremden Stadien
© Imago
4/18
Schlicht mit grünen Akzenten, so präsentiert sich die Gladbacher Borussia während der neuen Saison in fremden Stadien
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=4.html
Zu Hause regiert am Niederrhein ebenfalls Zurückhaltung. Neuzugang Granit Xhaka gefällt's
© Imago
5/18
Zu Hause regiert am Niederrhein ebenfalls Zurückhaltung. Neuzugang Granit Xhaka gefällt's
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=5.html
In grellem Grün und mit adrettem Kragen laufen Jan Schlaudraff und Hannover 96 in gegnerische Arenen ein
© Imago
6/18
In grellem Grün und mit adrettem Kragen laufen Jan Schlaudraff und Hannover 96 in gegnerische Arenen ein
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=6.html
Selbes Prinzip, andere Farbgebung: In der AWD Arena gibt Rot den Ton an, der Kragen bleibt natürlich
© Getty
7/18
Selbes Prinzip, andere Farbgebung: In der AWD Arena gibt Rot den Ton an, der Kragen bleibt natürlich
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=7.html
Blau bleibt Trumpf in Hoffenheim. Die weißen Längsstreifen runden den Auftritt von Sebastian Rudy und seiner TSG ab
© Imago
8/18
Blau bleibt Trumpf in Hoffenheim. Die weißen Längsstreifen runden den Auftritt von Sebastian Rudy und seiner TSG ab
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=8.html
Freut sich da einer über das neue Trikot oder über die Vertragsverlängerung? Jefferson Farfan (r.) scheint das neue königsblaue S04-Gewand jedenfalls zu gefallen
© Imago
9/18
Freut sich da einer über das neue Trikot oder über die Vertragsverlängerung? Jefferson Farfan (r.) scheint das neue königsblaue S04-Gewand jedenfalls zu gefallen
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=9.html
Schlichtes Weiß, rote Streifen und ein Kragen - Dennis Diekmeier im neuen Heim-Trikot des HSV
© Getty
10/18
Schlichtes Weiß, rote Streifen und ein Kragen - Dennis Diekmeier im neuen Heim-Trikot des HSV
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=10.html
Nichts Neues in der Autostadt: Der VfL Wolfsburg wird auch in der kommenden Saison dank grell-grüner Oberbekleidung nur schwer zu übersehen sein
© Imago
11/18
Nichts Neues in der Autostadt: Der VfL Wolfsburg wird auch in der kommenden Saison dank grell-grüner Oberbekleidung nur schwer zu übersehen sein
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=11.html
Das sollen wir anziehen? Die Neuzugänge Tim Hoogland (l.) und Tunay Torun betrachten das neue Stuttgart-Trikot
© spox
12/18
Das sollen wir anziehen? Die Neuzugänge Tim Hoogland (l.) und Tunay Torun betrachten das neue Stuttgart-Trikot
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=12.html
Knallrot in Düsseldorf: Axel Bellinghausen im Testspiel gegen den VfL Rehde mit dem neuen Heimtrikot
© spox
13/18
Knallrot in Düsseldorf: Axel Bellinghausen im Testspiel gegen den VfL Rehde mit dem neuen Heimtrikot
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=13.html
Premiere gegen Gladbach: Nicolai Müller und Mainz 05 trugen das neue Trikot schon am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison
© Getty
14/18
Premiere gegen Gladbach: Nicolai Müller und Mainz 05 trugen das neue Trikot schon am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=14.html
Raphael Wolf, Assani Lukimya, Thomas Schaaf, Nils Petersen und Richard Strebinger (v.l.n.r.) präsentieren die vier Trikots von Werder Bremen in der kommenden Saison
© Getty
15/18
Raphael Wolf, Assani Lukimya, Thomas Schaaf, Nils Petersen und Richard Strebinger (v.l.n.r.) präsentieren die vier Trikots von Werder Bremen in der kommenden Saison
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=15.html
In Frankfurt gibt's gewohnt rote Trikots mit schwarzen Längsstreifen. Die machen ja bekanntlich schön schlank...
© Getty
16/18
In Frankfurt gibt's gewohnt rote Trikots mit schwarzen Längsstreifen. Die machen ja bekanntlich schön schlank...
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=16.html
In Leverkusen gibt es nicht wirklich viel Neues zu bestaunen. Auswärts spielt die Werkself wieder in weiß
© Getty
17/18
In Leverkusen gibt es nicht wirklich viel Neues zu bestaunen. Auswärts spielt die Werkself wieder in weiß
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=17.html
Greuther Fürth setzt bei seiner Bundesliga-Premiere auf die klassischen Farben: Grüne und weiße Querbalken
© Getty
18/18
Greuther Fürth setzt bei seiner Bundesliga-Premiere auf die klassischen Farben: Grüne und weiße Querbalken
/de/sport/diashows/bundesliga-trikots-saison-2012-2013/fc-bayern-borussia-dortmund-schalke-04-hsv-bremen-gladbach-neue-jerseys,seite=18.html
 

Hannover 96

Hannover, Logo, Wappen

Ochs auf dem Weg nach Hannover: Wechselt Patrick Ochs innerhalb Niedersachsens? Durchaus möglich. Denn laut "Wolfsburger Allgemeiner Zeitung" haben bereits von Felix Magath genehmigte Gespräche stattgefunden. "Wir haben Gedanken ausgetauscht, wie es weitergehen kann", erklärte Ochs-Berater Jörg Neubauer nach einem Treffen mit Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Auch Trainer Mirko Slomka und Ochs, der bei 96 im rechten Mittelfeld zum Einsatz kommen soll, saßen demnach bereits zusammen. Der 28-Jährige selbst hat schon signalisiert, zu Gunsten der besseren sportlichen Perspektive auf einen Teil seines Gehalts verzichten zu wollen, fehlt also nur noch eine Einigung über die Ablöse.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf, Logo, Wappen

Fortuna hat Du-Ri Cha auf dem Zettel: Aufsteiger Fortuna Düsseldorf bastelt weiter an seinem Kader für die Bundesliga. Neuestes Objekt der Begierde: Du-Ri Cha. Laut einem Bericht der "Rheinischen Post" reiste der 63-malige südkoreanische Nationalspieler sogar bereits zu Gesprächen nach Düsseldorf.

Wolf Werner gibt sich allerdings wortkarg: "Ich kann nicht jeden Namen kommentieren, der ins Gespräch gebracht wird", so der der Sportvorstand der Fortuna. Auf Grund seiner Bundesligaerfahrung - der gebürtige Frankfurter war bereits in Bielefeld, Frankfurt, Mainz, Koblenz und Freiburg aktiv - sowie seines auslaufenden Vertrags bei Celtic Glasgow erscheint eine Verpflichtung des 31-Jährigen für den Aufsteiger durchaus interessant.

Eintracht Frankfurt

Frankurt, Logo, Wappen

Inui auf dem Weg nach Frankfurt: Eintracht Frankfurt steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Takashi Inui vom VfL Bochum. Das berichtet die "WAZ".

"Wir haben uns angenähert", erklärt dort Bochums Sportdirektor Jens Todt, der noch "in dieser Woche" eine Entscheidung erwartet. Zuletzt hatte der VfL zwei Millionen Euro Ablöse gefordert, die Eintracht jedoch nur 1,2 Millionen bezahlen wollen.

Der Kader von Borussia Dortmund

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.