Medien: Gladbachs Hoilett-Deal geplatzt

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 15.06.2012 | 13:00 Uhr
David Hoilett (r.) wird wohl nicht zu Borussia Mönchengladbach wechseln
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Wie britische Medien berichten, ist der Deal zwischen David Hoilett und Borussia Mönchengladbach geplatzt. Pogatetz steht kurz vor einem Wechsel zu Wolfsburg und Bremen hat einen EM-Außenverteidiger im Visier. Außerdem: Hat Nürnberg seinen Wollscheid-Nachfolger gefunden?

Borussia Mönchengladbach

Hoilett-Deal geplatzt? Der Transfer von David Hoilett von den Blackburn Rovers zu Borussia Mönchengladbach entwickelte sich in den letzten Wochen immer mehr zur Hängepartie. Vor zwei Wochen galt der Transfer bereits als fix, Hoilett selbst dementierte allerdings gegenüber "sportsnet": "Ich prüfe gerade mehrere Angebote - abgeschlossen ist noch nichts. Ich hoffe, nächsten Monat zu einem Abschluss zu kommen."

Jetzt ist der Transfer laut der britischen Website "Here is the city" geplatzt - zu groß sollen die Unterschiede bei den Gehaltsvorstellungen gewesen sein. Demnach soll Liverpool mittlerweile gute Chancen auf eine Verpflichtung des ablösefreien Hoilett haben, dem in der vergangenen Saison sieben Tore und sechs Assists für die Blackburn Rovers gelangen.

Allerdings hatte Gladbach vergangene Woche bereits einen anderen Angreifer verpflichtet. Branimir Hrgota kommt aus der zweiten schwedischen Liga zu den Fohlen. Hrgota sei ein "schneller, torgefährlicher Außenstürmer, dem wir es zutrauen, sich in der Bundesliga durchzusetzen", bekräftigte Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Arango: Länderspiel statt Saisonstart? Bahnt sich da ein Streit bei Borussia Mönchengladbach an? Juan Arango will am 15. August an einem Testspiel mit Venezuela in Japan teilnehmen, wie der 32-Jährige der "Bild" erklärt: "Es ist wichtig für mich, dort dabei zu sein, weil der Trainer seine Formation für die WM-Quali-Spiele im September einspielen will. Ich bin Kapitän der Mannschaft, und mein größter Traum ist es, 2014 bei der WM in Brasilien dabei zu sein."

Das Problem dabei: Drei Tage nach dem Spiel in Japan startet Gladbach in den DFB-Pokal, neun Tage nach dem Länderspiel geht es für die Borussia bereits in der Qualifikation für die Champions League zur Sache. "Natürlich werden wir versuchen, mit Juan zu reden, dass er nicht in Japan spielt. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns." Der Trip nach Japan kurz vor Saisonstart könnte für Gladbach und seinen Spielmacher noch einige Diskussionen mit sich bringen.

VfL Wolfsburg

Pogatetz kurz vor Wolfsburg-Wechsel: Wie die "Bild" berichtet, steht Emanuel Pogatetz kurz vor der Unterschrift beim VfL Wolfsburg. Zwischen seinem Berater und dem VfL sollen bereits die Eckdaten eines bis 2015 in der Autostadt laufenden Vertrages besprochen worden sein. Gestern soll Wolfsburg demnach auch mit dem aktuellen Verein von Pogatetz, Hannover 96 verhandelt haben.

Rund zwei Millionen Euro soll der Österreicher kosten, der in Hannover noch drei Jahre Vertrag hat. In der vergangenen Saison absolvierte Pogatetz 29 Spiele in der Bundesliga und zwölf in der Europa League für 96.

 

Werder Bremen

Allofs bestätigt Selassie-Interesse: Werder Bremen ist nach wie vor auf der Suche nach einem Außenverteidiger. Wie es scheint, ist Werder-Boss Klaus Allofs jetzt bei der EM fündig geworden: Tschechiens Theodor Gebre Selassie ist der Wunschkandidat für die rechte Bremer Abwehrseite. Allofs war bereits bei der EM vor Ort, um den 25-Jährigen zu beobachten.

"Er ist ein Spieler, der uns sehr interessiert. Und er hat auch großes Interesse, zu uns zu kommen", so Allofs in der "Bild". Selassie will demnach wohl ins Ausland wechseln, um den nächsten Schritt zu machen. In der vergangenen Saison wurde der Rechtsfuß mit Slovan Liberec Meister in Tschechien, 1,5 bis 2 Millionen Euro soll Selassie kosten. Vassilis Torosidis und Alexander Merkel sind dagegen laut dem "Kicker" kein Thema mehr an der Weser.

1. FC Nürnberg

Club an Wollscheid-Nachfolger dran: Für sieben Millionen Euro wechselte Nürnbergs Philipp Wollscheid diesen Sommer zu Bayer Leverkusen, seitdem sucht der Club nach Ersatz im Abwehrzentrum. Fündig geworden sind die Franken jetzt wohl in Rumänien: Wie die "Bild" meldet soll Innenverteidiger Marcos Antonio von Rapid Bukarest nach Nürnberg kommen.

Der 29-jährige Brasilianer hat bereits Erfahrungen in Europa gesammelt, spielte vor seinem Engagement in Bukarest für AJ Auxerre, PAOK Thessaloniki und Belenenses Lissabon. Ein großer Vorteil, sollte der Club sich für den Brasilianer entscheiden: Der Rechtsfuß wäre ablösefrei. Nürnberg hat allerdings wohl Konkurrenz, auch einige russische Vereine sind an dem Abwehrmann interessiert. Der "Bild" zufolge soll der Club aber die besten Karten haben.

Blackburns David Hoilett im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung