Augsburg-Präsident: Luhukay wollte weg

SID
Dienstag, 22.05.2012 | 23:03 Uhr
Walther Seinsch ist seit 2000 Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Der Präsident des FC Augsburg, Walther Seinsch, hat Spekulationen über Intrigen im Zusammenhang mit dem Abgang von Trainer Jos Luhukay zurückgewiesen.

"Der Trainer ist gegangen, weil der Trainer gehen wollte", sagte Seinsch bei einem Mitgliederabend am Dienstag. Er hätte den Vertrag mit Luhukay gerne bis zum Vertragsende im Sommer 2013 fortgesetzt. Es habe sich jedoch bereits im Januar angedeutet, dass Luhukay den Verein gehen wolle.

Zuvor hatte Seinsch beklagt, dass die Fakten zum Trainerwechsel auf den Kopf gestellt beziehungsweise verleumderisch dargestellt worden seien. Luhukay, der mittlerweile bei Hertha BSC angeheuert hat, schweigt über die Hintergründe.

Er sprach lediglich von internen Differenzen. Es war spekuliert worden, dass die schleppenden Vertragsverhandlungen mit Luhukays Co-Trainern und eine Einmischung von Sportdirektor Manfred Paula bei Neuverpflichtungen Gründe für Luhukays Abgang waren.

Der FC Augsburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung