Fussball

Wechsel von Adler nach Hamburg noch offen

SID
Rene Adler (l., mit Michael Ballack) wurde von Bayer bereits verabschiedet
© Getty

Der Wechsel von René Adler zum Hamburger SV ist noch immer nicht unter Dach und Fach. "Es ist noch nichts entschieden", erklärte der Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow am Freitag im Interview mit dem Hamburger Abendblatt.

Adler wird Bayer Leverkusen ablösefrei verlassen und hat den Medizincheck in Hamburg längst absolviert. Soviel steht fest. Ob aus dem Wechsel in die Hansestadt aber auch wirklich etwas wird, ist fraglich, weil der bisherige Stammtorhüter Jaroslav Drobny noch ein Jahr Vertrag hat.

"Wir werden nur einen Wechsel vornehmen, wenn Drobny eines der Angebote, die ihm vorliegen, annimmt", sagte Jarchow. "Wir werden sicher nicht mit zwei hochklassigen und hoch bezahlten Torhütern in die neue Saison gehen."

Der Klub steckt im Dilemma: "Wenn der HSV die Chance hat, einen René Adler zu bekommen, ist das ja auch der Situation geschuldet, dass der seit einem Jahr nicht gespielt hat. Wäre er Stammspieler bei Leverkusen und in der Nationalmannschaft, könnten wir ihn uns gar nicht leisten."

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung