Pressestimmen zum Urteil des DFB-Gerichts

"Ottos (w)irrer Auftritt beim DFB"

SID
Samstag, 26.05.2012 | 12:33 Uhr
Otto Rehhagel war einer der Zeugen vor dem DFB-Bundesgericht
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Am Tag nach dem beschlossenen Abstieg von Hertha BSC vor dem DFB-Gericht stand vor allem Trainer Otto Rehhagel bundesweit in den Schlagzeilen. Besonders in Düsseldorf ging man scharf mit dem Coach ins Gericht.

Während die "BZ" in Berlin fast euphorisch titelte: "Vorhang auf zur großen Otto Show", wurde der Berliner Coach im Westen der Republik wegen seiner Zeugenaussage vor dem Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) scharf kritisiert. Der "Express" in Düsseldorf schrieb: "Ottos (w)irrer Auftritt beim DFB."

Die "Bild Zeitung" (Düsseldorfer Ausgabe) feierte die Fortuna in großen Buchstaben: "Fortuna endlich wieder in der ersten Liga!" An die Adresse der Berliner gerichtet, forderte das Blatt im Hinblick auf einen möglichen weiteren Einspruch: "Hertha, gib jetzt Ruhe!" Die Nachrichtenagentur dapd fasst die Pressestimmen aus einigen Berliner und Düsseldorfer Zeitungen zum DFB-Urteil zusammen.

Bild Zeitung: Einspruch abgelehnt! Otto steigt ab.

BZ: Vorhang auf zur großen Otto-Show.

Berliner Morgenpost: Rehhagel spricht vom Krieg - der Hertha-Trainer sagte am Freitag vor dem DFB-Bundesgericht aus und sorgte mit markigen Worten für Aufsehen.

Tagesspiegel: Der dritte Abstieg in zehn Tagen. Das DFB-Bundesgericht weist Herthas Einspruch zurück. Der Klub lässt sein weiteres Vorgehen offen.

Sächsische Zeitung: Rehhagel: Alles irregulär. Der Trainer von Hertha BSC sorgt im Zeugenstand vor dem DFB-Bundesgericht für Aufregung.

Express: Ottos (w)irrer Auftritt beim DFB. Fortuna gewinnt auch Rückspiel vor Gericht. Lell wollte den Abbruch.

Westdeutsche Zeitung (WZ): Nagelprobe für Fortunas Nerven. Fortunas Anwalt: Keine Gefahr für Leib und Leben im Stadion. Der seltsame Auftritt des Otto Rehhagel. Ist die Fortuna reif für die Liga?

Rheinische Post: Fortuna-Spiel: Rehhagel spricht vom Zweiten Weltkrieg. Rehhagel: Ich hatte Halbangst.

Neue Rhein Zeitung (NRZ): Skandalspiel: Ringen ums Urteil. Otto Rehhagel: Für mich war das irregulär. Rehhagel empört - Hertha-Trainer fühlt sich bei seiner Zeugenaussage vom Fortuna-Anwalt nicht angemessen behandelt.

Bild Zeitung (Düsseldorf): Richter entscheidet. Fortuna endlich wieder in der ersten Liga! Fortuna geht hoch! Otto steigt ab. Hertha, gib jetzt Ruhe!

Otto Rehhagel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung