Real Madrid Interesse an Lukas Piszczek

Zorc spricht Machtwort: Piszczek bleibt

Von Christian Hüsch
Mittwoch, 09.05.2012 | 12:53 Uhr
Lukasz Piszczek steht seit 2010 bei Borussia Dortmund unter Vertrag
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Michael Zorc hat einem möglichen Wechsel von Rechtsverteidiger Lukas Piszczek zum spanischen Meister Real Madrid eine klare Absage erteilt und klar gestellt, dass der Pole auch in der kommenden Saison für den BVB auflaufen wird.

"Piszczek spielt auch in der nächsten Saison definitiv in Dortmund", sagte Zorc dem Sport-Nachrichtensender "Sky Sport News HD".

Mit einem schmunzeln ergänzte der Manager: "Es gibt kein offizielles Angebot, weder von Real und auch nicht von Rewe."

Vertrag bis 2016

Zuvor hatten spanische Medien übereinstimmend von einem konkreten Interesse Madrids an dem 26-Jährigen berichtet. Real-Trainer Jose Mourinho soll auf der Suche nach einem Ersatz für den in Madrid nicht unumstrittenen Alvaro Arbeloa sein.

Piszczek besitzt in Dortmund noch einen Vertrag bis 2016 und glänzte in der abgelaufenen Saison beim BVB als offensiver Außenverteidiger mit vier Toren und acht Vorlagen in 32 Spielen.

Lukas Piszczek im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung