Gespräche zwischen Kind und Manager

Schmadtke: Kein Engagement bei anderem Klub

SID
Sonntag, 06.05.2012 | 12:42 Uhr
Jörg Schmadtke ist seit 2009 Sportdirektor von Hannover 96
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Manager Jörg Schmadtke hat nach seiner Bitte um Vertragsauflösung beim Bundesligisten Hannover 96 ein zeitnahes Engagement bei einem anderen Klub ausgeschlossen.

"Ich schließe aktuell jeglichen Verein aus. Ich muss eine familiäre Situation klären und weiß nicht, wie lange ich dafür brauche", sagte der Sportdirektor am Sonntag bei "Sky90": "Ich liebe meinen Job und bin mit Leidenschaft dabei. Aber ich liebe meine Familie mehr."

In der kommenden Woche soll es zu einem weiteren Gespräch zwischen 96-Klubchef Martin Kind und Schmadtke kommen. Kind gab sich nach dem erneuten Einzug der Niedersachsen in die Europa League kämpferisch und will den Manager nicht ziehen lassen.

"Herr Schmadtke hat einen Arbeitsvertrag zu erfüllen"

"Herr Schmadtke hat einen Arbeitsvertrag und Arbeitsverträge sind zu erfüllen. Ich kenne seine Überlegungen und Argumente und habe volles Verständnis, aber das anstehende Gespräch muss nicht zwangsläufig zur Auflösung des Vertrages führen", sagte der Unternehmer.

Auch eine temporäre Verlegung von Schmadtkes Arbeitsmittelpunkt in dessen Heimatstadt Düsseldorf hatte Kind zuletzt nicht ausgeschlossen. "Vielleicht gibt es ja gute Argumente, die mich umstimmen. Im Moment sehe ich diese aber nicht", sagte Schmadtke.

Hannover 96 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung