Fussball

Watzke enttäuscht von einigen BVB-Fans

SID
Fans von Borussia Dortmund schnitten nach dem Saisonfinale Stücke des Rasens heraus
© Getty

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom deutschen Meister Borussia Dortmund hat sich enttäuscht von einigen Fans gezeigt, da einige Anhänger nach dem Saisonfinale erheblichen Schaden anrichteten.

"Der würdige Rahmen wurde durch eine Minderheit komplett zerstört, die nach dem Spiel den Rasen gestürmt hat", sagte Watzke in einer Stellungnahme des Klubs am Montag.

Kurz nach dem Schlusspfiff des letzten Saisonspiels des BVB gegen den SC Freiburg (4:0) waren tausende Anhänger auf den Rasen geströmt. Währenddessen war auf der Westtribüne die Meisterschale an die Mannschaft überreicht worden.

"Der Egoismus Einzelner"

Der Rasen wurde in großen Teilen herausgerissen und auch die Aluminium-Tore wurden als Souvenirs auseinandergenommen und abtransportiert. Der materielle Schaden von rund 200.000 Euro war aus Sicht der Offiziellen aber offenbar nicht so schmerzlich wie die nicht zustande gekommene Ehrenrunde.

"An erster Stelle steht immer noch der Klub Borussia Dortmund, er ist das Wichtigste und Größte, nicht der Egoismus einzelner Stadionbesucher", sagte Watzke, der auch das Abbrennen von Pyrotechnik verurteilte. Das habe es bei einer Meisterfeier noch nie gegeben.

Die Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung