Sonntag, 20.05.2012

Kaderplanungen für die kommende Saison

HSV: Erneute Kooperation mit Milliardär Kühne?

Im Hinblick auf die Kaderplanungen für die kommende Saison hat Bundesligist Hamburger SV eine erneute Zusammenarbeit mit Milliardär Klaus-Michael Kühne nicht ausgeschlossen.

Dürfen sich die Hamburger Fans in der kommenden Saison auf neue Stars freuen?
© Getty
Dürfen sich die Hamburger Fans in der kommenden Saison auf neue Stars freuen?

Der Traditionsverein rechnet im laufenden Jahr mit einem abermals Minus in Millionenhöhe, wie Klubchef Carl Jarchow am Sonntag auf der Mitgliederversammlung erklärte. Der Unternehmer hatte den Verein bereits vor rund zwei Jahren finanziell mit 12,5 Millionen Euro unterstützt und dafür eine prozentuale Beteiligung an den Transferrechten von sechs HSV-Profis erhalten. Wie ein künftiges Modell bei einem Engagement Kühnes aussehen könnte, ließ der Hamburger Vorstand auf der Mitgliederversammlung am Sonntag offen.

Allerdings betonte Klubchef Carl Jarchow, dass der HSV keine Transferrechte an bereits unter Vertrag stehenden Spielern an einen Investor abgeben werde. "So etwas wird es mit diesem Vorstand nicht geben", sagte der 57-Jährige und machte damit deutlich, dass er einen anderen Weg als sein Vorgänger Bernd Hoffmann gehen will.

Dass der Verein auch künftig nicht an jedem neu verpflichteten Profi 100 Prozent der Transferrechte halten werde, sei jedoch aufgrund der wirtschaftlichen Situation des HSV unvermeidbar. "Ich plädiere dafür, dass wir uns diese Möglichkeit erhalten. Das ist überall gängige Praxis", sagte Jarchow.

Bisher hat der HSV für die kommende Saison Ex-Nationaltorhüter Rene Adler und den lettischen Stürmer Artjoms Rudnevs neu unter Vertrag genommen. Zudem kehrt der zuletzt an Fortuna Düsseldorf ausgeliehene Maximilian Beister zu den Hanseaten zurück. Nach Wunsch von Trainer Thorsten Fink soll nun vor allem noch das zentrale Mittelfeld verstärkt werden.

Neben dem möglichen Engagement Kühnes prüft der HSV weitere Möglichkeiten, um seinen finanziellen Spielraum zu vergrößern. So werden Verhandlungen mit dem Bankenkonsortium, das den Stadionbau finanzierte, geführt. Derzeit zahlen die Hamburger jährlich rund zehn Millionen Euro des Darlehens zurück. Diese Belastung könnte reduziert werden. Auch die Ausgabe einer Fananleihe wird erwogen. Nach Angaben von Jarchow würden die Erträge aus solch einem Projekt aber allein der Jugendarbeit zu Gute kommen. "Spielerkäufe würden wir auch dann nur aus dem operativen Budget bestreiten", sagte der Klubchef, der im laufenden Geschäftsjahr wohl erneut ein Minus von knapp 4,8 Millionen Euro verbuchen muss.

Rieckhoff spricht von "unrühmlicher Vereinspolitik"

Für hitzige Diskussionen sorgte im zweiten Teil der Mitgliederversammlung Ernst-Otto Rieckhoff. Im Zuge der Diskussionen um eine mögliche Verkleinerung des zwölfköpfigen Aufsichtsrates forderte der Chefkontrolleur den Rückzug aller Mitglieder des Gremiums zum kommenden Januar.

Wer seinen Posten weiter ausfüllen möchte, müsste sich dann erneut zur Wahl stellen. Nach Ansicht von Rieckhoff stünde der Aufsichtsrat, der unter anderem die peinlich lange Suche nach einem neuen Sportchef zu verantworten hatte, für die "unrühmliche Vereinspolitik der vergangenen Jahre".

Rieckhoff hatte seine Forderung nach einem kompletten Neuanfang offenbar mit keinem seiner Kollegen aus dem Aufsichtsrat abgestimmt und spaltete mit dem unerwarteten Vorstoß sowohl die Kontrolleure als auch die knapp 600 anwesenden HSV-Mitglieder.

Während die einen Rieckhoff für seine Ehrlichkeit lobten, vermuteten anderen hinter seinem öffentlichen Gedankenspiel taktische Erwägungen. Die Verkleinerung den Aufsichtsrates, die Rieckhoff unterstützt hatte, wurde von den stimmberechtigten Klubangehörigen abgelehnt.

Der Kader des Hamburger SV im Überblick

Alle HSV-Trainer seit dem Millenium
Frank Pagelsdorf war von 1997 bis 2001 Trainer in Hamburg. 51 Siege, 46 Remis und 45 Niederlagen standen in der Liga am Ende zu Buche
© Getty
1/18
Frank Pagelsdorf war von 1997 bis 2001 Trainer in Hamburg. 51 Siege, 46 Remis und 45 Niederlagen standen in der Liga am Ende zu Buche
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000.html
Sportdirektor Holger Hieronymus (r.) wurde als Interims-Trainer eingesetzt. Unter ihm gab es ein Remis und eine Niederlage - nach zwei Wochen kam dann der neue Trainer
© Getty
2/18
Sportdirektor Holger Hieronymus (r.) wurde als Interims-Trainer eingesetzt. Unter ihm gab es ein Remis und eine Niederlage - nach zwei Wochen kam dann der neue Trainer
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=2.html
Kurt Jara übernahm das Ruder! Von 2001 bis 2003 leitete er die Geschicke des HSV. Und was waren das für dufte Frisuren damals
© Getty
3/18
Kurt Jara übernahm das Ruder! Von 2001 bis 2003 leitete er die Geschicke des HSV. Und was waren das für dufte Frisuren damals
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=3.html
"Was für eine ..." tolle Zeit war das mit Klaus Toppmöller. 14 Siege, 5 Remis und 14 Niederlagen - und nach einem Jahr durfte er, auch dank Robert Hoyzer, wieder gehen
© Getty
4/18
"Was für eine ..." tolle Zeit war das mit Klaus Toppmöller. 14 Siege, 5 Remis und 14 Niederlagen - und nach einem Jahr durfte er, auch dank Robert Hoyzer, wieder gehen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=4.html
Amateur-Trainer Thomas Doll übernahm die Profis. In der Saison 2005/06 gewann er den UI-Cup und wurde Dritter in der Liga. Im Februar 2007 wurde er entlassen
© Getty
5/18
Amateur-Trainer Thomas Doll übernahm die Profis. In der Saison 2005/06 gewann er den UI-Cup und wurde Dritter in der Liga. Im Februar 2007 wurde er entlassen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=5.html
Huub Stevens führte den HSV in den UEFA-Pokal. Sein Vertrag lief bis zum Ende der Saison 2007/08, wo in seinem letzten Spiel der KSC mit 7:0 abgeschossen wurde
© Getty
6/18
Huub Stevens führte den HSV in den UEFA-Pokal. Sein Vertrag lief bis zum Ende der Saison 2007/08, wo in seinem letzten Spiel der KSC mit 7:0 abgeschossen wurde
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=6.html
Mit Martin Jol kam der nächste Niederländer. Obwohl sein Vertrag bis 2010 lief, verließ Jol den Verein bereits nach einem Jahr in Richtung Amsterdam. Die Suche ging wieder los
© Getty
7/18
Mit Martin Jol kam der nächste Niederländer. Obwohl sein Vertrag bis 2010 lief, verließ Jol den Verein bereits nach einem Jahr in Richtung Amsterdam. Die Suche ging wieder los
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=7.html
Bruno Labbadia wurde gefunden. Er machte es wie zuvor in Leverkusen: Hinrunde top, Rückrunde flop. Drei Tage vor Ende der Saison wurde es dem HSV dann zu windig
© Getty
8/18
Bruno Labbadia wurde gefunden. Er machte es wie zuvor in Leverkusen: Hinrunde top, Rückrunde flop. Drei Tage vor Ende der Saison wurde es dem HSV dann zu windig
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=8.html
Man wurde kreativ beim HSV: Für Labbadia übernahm sein Techniktrainer interimsweise. Ricardo Moniz blieb mit einem Sieg und einem Unentschieden in der Liga ungeschlagen
© Getty
9/18
Man wurde kreativ beim HSV: Für Labbadia übernahm sein Techniktrainer interimsweise. Ricardo Moniz blieb mit einem Sieg und einem Unentschieden in der Liga ungeschlagen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=9.html
2010 übernahmen dann Armin Veh das Kommando. Nach einem Jahr voller Querelen und Chaos schmiss er jedoch selbst hin und machte von seiner Kündigungsoption gebrauch
© Getty
10/18
2010 übernahmen dann Armin Veh das Kommando. Nach einem Jahr voller Querelen und Chaos schmiss er jedoch selbst hin und machte von seiner Kündigungsoption gebrauch
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=10.html
Co-Trainer Michael Oenning wurde zum Cheftrainer befördert. Ein Sieg, sechs Remis und sieben Niederlagen ergeben die schlechteste Trainerbilanz der Vereinsgeschichte
© Getty
11/18
Co-Trainer Michael Oenning wurde zum Cheftrainer befördert. Ein Sieg, sechs Remis und sieben Niederlagen ergeben die schlechteste Trainerbilanz der Vereinsgeschichte
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=11.html
Am 20. September 2011 übernahm Amateur-Coach Rodolfo Esteban Cardoso interimsweise die Zügel
© Getty
12/18
Am 20. September 2011 übernahm Amateur-Coach Rodolfo Esteban Cardoso interimsweise die Zügel
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=12.html
17. Oktober 2011: Ex-Bayern Spieler Thorsten Fink übernimmt beim HSV. Knapp zwei Jahre später, am 17. September 2013 wird er entlassen
© Getty
13/18
17. Oktober 2011: Ex-Bayern Spieler Thorsten Fink übernimmt beim HSV. Knapp zwei Jahre später, am 17. September 2013 wird er entlassen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=13.html
Auf Fink folgte erneut Rodolfo Esteban Cardoso, der am 17. September 2013 zusammen mit Otto Addo interimsweise bis zum 24. September übernahm
© getty
14/18
Auf Fink folgte erneut Rodolfo Esteban Cardoso, der am 17. September 2013 zusammen mit Otto Addo interimsweise bis zum 24. September übernahm
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=14.html
Der Nächste, bitte! Bert van Marwijk durfte sich ab dem 25. September probieren. Lange hielt sich der Niederländer aber nicht. Am 15. Februar 2014 war schon wieder Schluss
© getty
15/18
Der Nächste, bitte! Bert van Marwijk durfte sich ab dem 25. September probieren. Lange hielt sich der Niederländer aber nicht. Am 15. Februar 2014 war schon wieder Schluss
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=15.html
Mit Mirko Slomka, der am 17. Februar 2014 auf der HSV-Bank Platz nahm, sollte alles besser werden. Doch auch er hielt sich nur ein gutes halbes Jahr (15. September 2014)
© getty
16/18
Mit Mirko Slomka, der am 17. Februar 2014 auf der HSV-Bank Platz nahm, sollte alles besser werden. Doch auch er hielt sich nur ein gutes halbes Jahr (15. September 2014)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=16.html
Und so gab's die Beförderung: Nach einem starken Saisonstart mit der U 23 überahm Joe Zinnbauer am 16. September den Posten von Slomka
© getty
17/18
Und so gab's die Beförderung: Nach einem starken Saisonstart mit der U 23 überahm Joe Zinnbauer am 16. September den Posten von Slomka
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=17.html
Überraschend kommt statt Thomas Tuchel Bruno Labbadia zurück zum HSV. Der 49-Jährige löst Interimstrainer Peter Knäbel ab. Sein Vertrag? Ligaunabhängig
© getty
18/18
Überraschend kommt statt Thomas Tuchel Bruno Labbadia zurück zum HSV. Der 49-Jährige löst Interimstrainer Peter Knäbel ab. Sein Vertrag? Ligaunabhängig
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=18.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.