Fussball

Gehirnerschütterung bei Klaas-Jan Huntelaar

SID
Nur wenige Tage nach diesen Jubelbildern erlitt Klaas-Jan Huntelaar eine Gehirnerschütterung
© Getty

Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar hat sich beim Freundschaftsspiel des Bundesligisten Schalke 04 bei Philadelphia Union (1:2) eine Gehirnerschütterung zugezogen. Das gaben die Schalker am Donnerstag bekannt.

Huntelaar war in der 40. Minute ausgewechselt worden, nachdem er mit Torhüter Chase Harrison zusammengeprallt war.

Der niederländische Angreifer wurde noch während des Spiels zur Untersuchung in ein Krankenhaus in Philadelphia gebracht.

Dort wurde die Gehirnerschütterung diagnostiziert.

Huntelaar konnte eine Stunde nach Abpfiff aber wieder gemeinsam mit seinen Mitspielern nach New York reisen, wo der FC Schalke 04 noch bis Sonntag auf Abschlussfahrt weilt.

Klass-Jan Huntelaar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung