Montag, 07.05.2012

Wirtschaftliche Konsolidierung fest im Blick

Schalke vermeldet Rekordumsatz

Schalke 04 hat im Geschäftsjahr 2011 erstmals mehr als 200 Millionen Euro Umsatz erzielt. In ihrer Konzernbilanz inklusive der Tochtergesellschaften gaben die Königsblauen am Montag den Rekordumsatz von mehr als 224 Millionen Euro bekannt.

Das Team des FC Schalke 04
© Getty
Das Team des FC Schalke 04

In erster Linie führte der sportliche Erfolg zu dem deutlichen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr (187,9 Millionen Euro). Schalke erreichte 2011 in der Champions League das Halbfinale und feierte den DFB-Pokalsieg. Hinzu kamen Erlössteigerungen beim Merchandising und höhere Transfererlöse.

Der Jahresüberschuss des Konzerns beträgt 4,9 Millionen Euro (2010: 5,2 Millionen Euro). Für Löhne und Gehälter gab Schalke im Jahr 2011 insgesamt 99,9 Millionen Euro aus (2010: 83 Millionen Euro). Die Verbindlichkeiten des Schalke-Konzerns wurden um fast 26 Millionen Euro von 254,4 Millionen Euro (2010) auf 228,6 Millionen Euro reduziert.

Unternehmensanleihe geplant

Schalke will den Weg der finanziellen Konsolidierung fortsetzen. Eine wichtige Position bei diesem Vorhaben: 2018 soll die Veltins-Arena komplett abbezahlt sein. Dafür wurden 2011 weitere 8,7 Millionen Euro im Rahmen der Arena-Finanzierung zurückgeführt.

Mit dem Umsatzrekord im Rücken hat Schalke die wirtschaftliche Konsolidierung weiter fest im Blick und plant zudem die Ausgabe einer Unternehmensanleihe. Durch die Anleihe hoffen die Königsblauen auf eine Einnahme von 50 Millionen Euro.

Wirtschaftliche und sportliche Balance

Mit dem Geld sollen durch eine Umschuldung andere Verbindlichkeiten getilgt werden. Die Anleihe soll im Mittelstandssegment einer deutschen Börse notiert werden und sich in erster Linie an institutionelle Investoren richten.

"Die Balance zwischen wirtschaftlicher Solidität und sportlichem Erfolg hat für uns oberste Priorität. In zehn Jahren soll der FC Schalke 04 alle Finanzverbindlichkeiten weitestgehend zurückgezahlt haben", sagte Finanzvorstand Peter Peters. Die Emission soll bis zum Sommer erfolgen, ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

Schalke 04 im Steckbrief

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.