Fussball

Schalke: Farfan mit Ausstiegsklausel

SID
Jefferson Farfan (2.v.l.) hat sich gerade erst zu Schalke bekannt, da gibt es schon wieder Gerüchte
© Getty

Jefferson Farfans Zukunft schien geklärt, der Peruaner kann Schalke allerdings 2013 verlassen. Claudio Pizarro bleibt weiter ein Thema. Und: Ein Hannoveraner ist im Gespräch.

Vor drei Wochen wurde dann endlich mal Klarheit in die Personalie Jefferson Farfan gebracht. Monatelange wurde über die Zukunft des Peruaners spekuliert, dann wurde bekannt: Farfan verlängert seinen Vertrag bei den Königsblauen bis 2016.

Ruhig wird es um den Rechtsaußen allerdings trotzdem nicht. Wie die "Sport-Bild" berichtet, gibt es in Farfans neuem Vertrag eine Ausstiegsklausel, die es ihm erlaubt, Schalke 2013 für 15 Millionen Euro zu verlassen. "Das kann gut sein", sagte der 27-Jährige dazu.

Doch momentan fühlt sich Farfan auf Schalke richtig wohl. "Ich will mit Schalke deutscher Meister werden", sagt er. Dazu müsse sich der Verein allerdings weiter verstärken. "Neue Spieler sind sehr wichtig. Wir haben mit Raul einen wichtigen Spieler verloren. Deswegen denke ich, dass wir noch zwei, drei neue Spieler brauchen."

Einer dieser Neuzugänge könnte Claudio Pizarro sein. Der Bremer, der Werder definitiv verlassen wird, steht angeblich in Dortmund und Schalke auf dem Wunschzettel . "Ich werde das weder dementieren noch bestätigen. Ich kann nur sagen, dass Claudio Pizarro ein mehr als guter Stürmer mit einer Super-Quote ist", hält sich Manager Horst Heldt gegenüber "Bild" bedeckt.

Rausch: "Schalke ist ein toller Verein"

Gerüchte gibt es auch um einen weiteren Namen. Konstantin Rausch von Hannover 96 soll angeblich ein Kandidat bei den Knappen sein. Der Vertrag des Linksfußes bei den Niedersachsen läuft 2013 aus. Über eine Verlängerung wird derzeit nicht verhandelt.

"Es gibt keine Gespräche im Moment. Ich wollte erst mal die Saison zu Ende spielen, mache mir im Urlaub in Ruhe Gedanken. Wir haben doch keine Not, das schnell machen zu müssen, ich habe doch noch ein Jahr Vertrag", so Rausch, der zum angeblichen Interesse Schalkes sagt: "Ich habe davon noch nichts gehört. Aber Schalke ist ein toller Verein..."

Rausch stellt allerdings auch klar: "Ich fühle mich bei 96 sehr wohl, denke bisher nicht an einen Wechsel. Hannover ist mein erster Ansprechpartner."

Jefferson Farfan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung