Augsburgs Trainer Luhukay tritt zurück

SID
Samstag, 05.05.2012 | 17:54 Uhr
Jos Luhukay war seit 2009 Trainer des FC Augsburg
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Alaves -
Leganes
Serie A
Live
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Jos Luhukay ist nicht mehr Trainer vom FC Augsburg. Der Niederländer trat trotz eines noch bis zum 30. Juni 2013 laufenden Vertrages zurück.

"Die letzten Tage waren für mich als Mensch nicht einfach. Ich habe schon Ende März angegeben, dass ich Zweifel über meine Zukunft hier habe. Die Entscheidung ist mir unheimlich schwer gefallen", sagte Luhukay nach dem 1:0 gegen den Hamburger SV.

Gründe für seinen Abgang gab der 48-Jährige nicht an. Doch aus seinen Worten war herauszuhören, dass er menschlich enttäuscht worden ist. "Es tut verdammt weh. Aber ich werde durch die Vordertür gehen, weil ich auch durch die Vordertür gekommen bin", sagte Luhukay. Als Favorit auf die Nachfolge gilt Markus Weinzierl, derzeit noch Coach des Drittligisten Jahn Regensburg.

Keine Verhandlungen mit anderen Vereinen

Zu seiner Zukunft wollte sich Luhukay nicht äußern. Allerdings wies er Gerüchte zurück, wonach er bereits mit einem anderen Klub in Kontakt steht. "Ich stehe für Normen und Werte. Ich möchte dementieren, dass ich schon mit anderen Vereinen gesprochen habe", betonte der Ex-Profi. Er könne sich sogar vorstellen, irgendwann als Trainer nach Augsburg zurückzukehren.

Ein Grund für Luhukays überraschenden Rücktritt sind die schleppenden Vertragsverhandlungen mit den Co-Trainern Rob Reekers und Markus Gellhaus sowie Torwarttrainer Zdenko Miletic. Außerdem soll Augsburgs künftiger Manager Manfred Paula Kompetenzen bei der Auswahl der Neuverpflichtungen erhalten haben. Der bisherige Augsburger Manager Andreas Rettig wechselt zur Deutschen Fußball Liga (DFL).

122 Pflichtspiele auf der Schwaben-Bank

Luhukay war seit 2009 Trainer des FCA und leitete die Mannschaft in 122 Pflichtspielen. Er hatte die Schwaben zum erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga geführt und bereits am 33. Spieltag durch ein 0:0 bei Borussia Mönchengladbach vorzeitig den Klassenerhalt geschafft.

Schon in seiner ersten kompletten Saison auf der Augsburger Bank erreichte Luhukay das Halbfinale des DFB-Pokals und wurde Dritter in der 2. Bundesliga. In der Relegation scheiterte Augsburg jedoch am 1. FC Nürnberg. Ein Jahr später folgte dann der souveräne Aufstieg.

Jos Luhukay im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung