Hopp: Kein großer Einfluss von Berater Wittmann

SID
Mittwoch, 09.05.2012 | 12:29 Uhr
1899-Mäzen Dietmar Hopp sieht keinen zu großen Einfluss von Wiese-Berater Roger Wittmann
© Getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Dietmar Hopp, Mäzen und Beiratsvorsitzender des Bundesligisten 1899 Hoffenheim, hat am Mittwoch in einem Interview mit dem Magazin "Sport Bild" einen zu großen Einfluss von Spielerberater Roger Wittmann auf die Geschehnisse bei seinem Klub dementiert.

Der SAP-Mitbegründer sagte: "Herr Wittmann bietet uns Spieler an, die er unter Vertrag hat - wie viele andere Berater auch. Dafür muss sich der Verein nicht rechtfertigen."

Die Rolle Wittmanns bei Transferaktivitäten von 1899 Hoffenheim wurde zuletzt im Zuge der Verpflichtung von Torhüter Tim Wiese zum Thema. Wiese ist der vierte Hoffenheimer Spieler, der bei Wittmanns Beraterfirma Rogon Sportmanagement GmbH unter Vertrag steht. Hinzu kommt Kevin Conrad (1899 Hoffenheim II).

Den Klub verließen in den vergangenen Jahren die Wittmann-Schützlinge Selim Teber, Carlos Eduardo, Luiz Gustavo und Chinedu Obasi.

1899 Hoffenheim im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung