Nach dem Abstieg des FC

Ausschreitungen in Köln

SID
Samstag, 05.05.2012 | 17:32 Uhr
Nach der Niederlage gegen den FC Bayern sorgten zündeten Chaoten Rauchbomben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach dem Abstieg des 1. FC Köln aus der Bundesliga kam es im Stadion zu Ausschreitungen. Anhänger des Vereins zündeten nach dem 1:4 gegen den FC Bayern München schwarze Rauchbomben und versuchten das Spielfeld zu stürmen.

Massive Polizeipräsenz verhinderte im Stadion, dass es zu ernsthaften Übergriffen kam. Die Spieler beider Mannschaften eilten sofort nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Florian Meyer in die Kabinen.

Rund 300 Polizisten und einige hundert Sicherheitskräfte des Vereins verharrten vor der Südtribüne mit den Problemfans, bis sich die Lage rund 15 Minuten nach dem Spiel beruhigt hatte.

Kölner Fans waren bereits mehrfach in dieser Saison negativ aufgefallen. Viele Fans distanzierten sich mit Sprechchören von den Ausschreitungen.

Köln - Bayern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung