Trainiert Sforza bald den 1. FC Kaiserslautern?

Von Stefan Himmer
Samstag, 19.05.2012 | 14:04 Uhr
Ciriaco Sforza spielte insgesamt acht Jahre für den 1. FC Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Das Trainerkarusell in der Pfalz rotiert wieder - FCK-Boss Kuntz hat angeblich Ciriaco Sforza oder Franco Foda als Balakow-Nachfolger im Blick. Nürnberg sucht in Holland einen neuen Stürmer und der FSV Mainz 05 feilscht um Wolfsburgs Stürmer Sebastian Polter.

1. FC Kaiserslautern

Sforza und Foda im Visier: Wie die "Bild" vermeldet, sucht FCK-Boss Stefan Kuntz im ehemaligen Spielerkreis des FCK nach einem Nachfolger für den gerade entlassenen Krassimir Balakow. Demnach sind Ciriaco Sforza (42) und Franco Foda (46) heiße Kandidaten auf dessen Nachfolge.

Beide haben mit Kuntz zusammengespielt, wären ablösefrei und kennen sich bestens im FCK-Umfeld aus. "Wir sind zuversichtlich, rechtzeitig für alle notwendigen Planungen einen Cheftrainer präsentieren zu können", wird Kuntz in der "Rheinischen Post" zitiert. Weitere Kandidaten sind Roger Schmidt (SC Paderborn) und Jürgen Luginger (1. FC Saarbrücken).

 

1. FSV Mainz 05

Kommt Sebastian Polter? Laut der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" ist der FSV Mainz 05 an einer Verpflichtung von Wolfsburgs-Sturmtalent Sebastian Polter (21) interessiert.

Magath will den Kader verdünnen und einige Spieler ausleihen: "Es gibt klare Tendenzen, dass der Eine oder Andere uns zeitweise verlässt. Da ist bereits Einiges auf einem guten Wege."

 

Stieber wechselt - Lautern und Fürth interessiert: Nach nur einer Saison verlässt Mittelfeldspieler Zoltan Stieber den FSV Mainz 05 wieder. In nur sieben Einsätzen konnte der Ungar Trainer Tuchel nicht überzeugen. Dieser warf ihm mangelndes Durchsetzungsvermögen vor.

Trotz seines bis 2015 laufenden Vertrages muss der 23-Jährige Mainz verlassen. Laut "Bild" haben Absteiger 1. FC Kaiserslautern und Aufsteiger Greuther Fürth Interesse.

 

1. FC Nürnberg

Holländischer Mittelstürmer für den Club: Der 1. FC Nürnberg ist laut "Bild" am niederländischen Stürmer Rydell Poepon (24) interessiert.

Er schoss in der vergangenen Saison für Erstligist de Grafschap in 32 Spielen sieben Tore, konnte den Abstieg aber nicht verhindern. Nach den Abgängen von Albert Bunjaku (1. FC Kaiserslautern) und Christian Eigler ( (FC Ingolstadt) suchen die Franken eine Sturmverstärkung. Poepon darf de Grafschap nach dem Abstieg für 400 000 Euro verlassen.

Bundesliga: Die Zuschauertabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung