Wechsel zu 1899 Hoffenheim

Wiese: "Wir können was ganz Großes aufbauen"

Von SPOX
Dienstag, 08.05.2012 | 11:45 Uhr
Für die Zeit nach seinem Wechsel zu 1899 Hoffenheim hat sich Tim Wiese hohe Ziele gesetzt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der künftige Stammtorwart von 1899 Hoffenheim will mit seinem neuen Verein Geschichte schreiben und träumt von der Qualifikation für den Europapokal. Er habe eine Vision, sagte Tim Wiese in einem Interview mit der "Bild".

Die Entscheidung, ein Angebot von Real Madrid abzulehnen und sich stattdessen für einen Wechsel in den Kraichgau zu entscheiden, fällte Wiese bewusst. "Es geht nicht immer nur um Geld", sagte der Nationaltorwart, der sich für die kommende Spielzeit ehrgeizige Ziele gesteckt hat: "Ich will mit Hoffenheim ins internationale Geschäft."

Dass niemand seine Entscheidung für den Vertrag beim Hopp-Klub versteht, scheint Wiese nicht zu stören: "Ralf Rangnick wurde auch belächelt, als er sogar von der Champions League mit Schalke in die Dritte Liga hierher kam. Und am Ende hat er hier Geschichte geschrieben. Ich habe auch eine Vision."

"Tausendprozentig überzeugt"

Der 30-Jährige will seine Vorstellungen von der ruhmreichen Zukunft Hoffenheims schnell wahr werden lassen: "Ich bin tausendprozentig überzeugt, dass wir hier was ganz Großes aufbauen können. Sonst wäre ich nicht gekommen."

Sein Ziel sei ein Platz unter den ersten Sechs. "Dafür sprechen auch die Spieler, die geholt wurden - Derdiyok, ein super Stürmer. Oder Delpierre. Dazu Schröck, der in der Zweiten Liga super marschiert ist", sagte Wiese.

Zudem vertraut Wiese auf seinen neuen Trainer. "Er war schon als Spieler erfolgreich, arbeitet auch erfolgreich", sagte der Nationalspieler über Markus Babbel. "Mich hat er mit seiner Euphorie jedenfalls angesteckt. Der kann die ganze Mannschaft mitreißen."

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung