Freitag, 13.04.2012

Slomka erwartet "leidenschaftlichen Kampf"

Fink: "Stehen da, weil wir nicht besser sind"

"Unsere Mannschaft muss jetzt merken, was los ist." Trainer Thorsten Fink hat genug von den Vorstellungen des Hamburger SV.

Thorsten Fink hat genug und will endliche eine Reaktion seiner Mannschaft sehen
© Getty
Thorsten Fink hat genug und will endliche eine Reaktion seiner Mannschaft sehen

Nach dem 0:4-Debakel in Hoffenheim stauchte der 44-Jährige seine Spieler kräftig zusammen. Schonungslos wie auch das Interview am Freitag in der "Bild"-Zeitung beweist: "Wir stehen da, wo wir sind, weil wir nicht besser sind", sagt der Trainer.

"Ich erwarte jetzt eine klare Reaktion. Wir müssen in den letzten vier Spielen voll da sein. Was ich will, sind 100 Prozent Einsatz und Leidenschaft."

Slomka erwartet "leidenschaftlichen Kampf"

Am Samstag kommt Hannover 96 in die Arena im Volkspark (15.15 Uhr im LIVE-TICKER). Und Mirko Slomka erwartet nicht zuletzt nach Finks Brandrede einen "leidenschaftlichen Kampf".

Dabei fehlt ihm allerdings sein zuletzt erfolgreichster Torschütze, Mame Diouf. Der Stürmer aus dem Senegal hat sich gegen Wolfsburg einen Teilabriss der Syndesmose und einen Abriss des Außenbandes im linken Sprunggelenk zugezogen und fällt für den Rest der Saison aus.

Hannover kennt den Rhythmus aus der Europa League

"Das ist für uns alle ein Schock", sagte Slomka am Donnerstag in Hannover. Auch Mohammed Abdellaoue wird nicht spielen können. Und bei Lars Stindl (muskuläre Probleme) sieht es eher schlecht aus.

Denn sind die als Tabellensiebter momentan für die Europa League qualifizierten Niedersachsen derzeit bester Nordklub. Außerdem spricht für 96, dass die Mannschaft den Rhythmus einer sogenannten Englischen Woche kennt. Der HSV dagegen kämpft mit sich selbst.

Wie schwer es da für den Trainer ist, weiß Slomka aus eigener (Schalke-) Erfahrung. "Da ist es schwer, die richtigen Worte zu finden", erklärt er. Fink versucht es so: "Die Spieler müssen jetzt den unbedingten Siegeswillen zeigen. Das müssen sie verinnerlichen."

Platz 14 ist für Fink das Minimum

Die Zeit ist reif, sich der Situation zu stellen. Die Mannschaft habe Qualität, aber allein damit verhindert man den Abstieg nicht. Platz 14 belegt der HSV zur Zeit - mit nur zwei Punkten Vorsprung vor dem Relegationsplatz.

"Man sieht, dass die Mannschaft eine gewisse spielerische Qualität hat. Man sieht aber auch, dass sie sich zu schnell zufriedengibt", sagt Fink. Aber kann er der Mannschaft den gefährlichen Schlendrian auszutreiben? Fink: "Wir müssen sehen, dass wir Platz 14 halten. Das ist das Minimum."

Thorsten Fink im Steckbrief

Alle HSV-Trainer seit dem Millenium
Frank Pagelsdorf war von 1997 bis 2001 Trainer in Hamburg. 51 Siege, 46 Remis und 45 Niederlagen standen in der Liga am Ende zu Buche
© Getty
1/18
Frank Pagelsdorf war von 1997 bis 2001 Trainer in Hamburg. 51 Siege, 46 Remis und 45 Niederlagen standen in der Liga am Ende zu Buche
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000.html
Sportdirektor Holger Hieronymus (r.) wurde als Interims-Trainer eingesetzt. Unter ihm gab es ein Remis und eine Niederlage - nach zwei Wochen kam dann der neue Trainer
© Getty
2/18
Sportdirektor Holger Hieronymus (r.) wurde als Interims-Trainer eingesetzt. Unter ihm gab es ein Remis und eine Niederlage - nach zwei Wochen kam dann der neue Trainer
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=2.html
Kurt Jara übernahm das Ruder! Von 2001 bis 2003 leitete er die Geschicke des HSV. Und was waren das für dufte Frisuren damals
© Getty
3/18
Kurt Jara übernahm das Ruder! Von 2001 bis 2003 leitete er die Geschicke des HSV. Und was waren das für dufte Frisuren damals
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=3.html
"Was für eine ..." tolle Zeit war das mit Klaus Toppmöller. 14 Siege, 5 Remis und 14 Niederlagen - und nach einem Jahr durfte er, auch dank Robert Hoyzer, wieder gehen
© Getty
4/18
"Was für eine ..." tolle Zeit war das mit Klaus Toppmöller. 14 Siege, 5 Remis und 14 Niederlagen - und nach einem Jahr durfte er, auch dank Robert Hoyzer, wieder gehen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=4.html
Amateur-Trainer Thomas Doll übernahm die Profis. In der Saison 2005/06 gewann er den UI-Cup und wurde Dritter in der Liga. Im Februar 2007 wurde er entlassen
© Getty
5/18
Amateur-Trainer Thomas Doll übernahm die Profis. In der Saison 2005/06 gewann er den UI-Cup und wurde Dritter in der Liga. Im Februar 2007 wurde er entlassen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=5.html
Huub Stevens führte den HSV in den UEFA-Pokal. Sein Vertrag lief bis zum Ende der Saison 2007/08, wo in seinem letzten Spiel der KSC mit 7:0 abgeschossen wurde
© Getty
6/18
Huub Stevens führte den HSV in den UEFA-Pokal. Sein Vertrag lief bis zum Ende der Saison 2007/08, wo in seinem letzten Spiel der KSC mit 7:0 abgeschossen wurde
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=6.html
Mit Martin Jol kam der nächste Niederländer. Obwohl sein Vertrag bis 2010 lief, verließ Jol den Verein bereits nach einem Jahr in Richtung Amsterdam. Die Suche ging wieder los
© Getty
7/18
Mit Martin Jol kam der nächste Niederländer. Obwohl sein Vertrag bis 2010 lief, verließ Jol den Verein bereits nach einem Jahr in Richtung Amsterdam. Die Suche ging wieder los
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=7.html
Bruno Labbadia wurde gefunden. Er machte es wie zuvor in Leverkusen: Hinrunde top, Rückrunde flop. Drei Tage vor Ende der Saison wurde es dem HSV dann zu windig
© Getty
8/18
Bruno Labbadia wurde gefunden. Er machte es wie zuvor in Leverkusen: Hinrunde top, Rückrunde flop. Drei Tage vor Ende der Saison wurde es dem HSV dann zu windig
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=8.html
Man wurde kreativ beim HSV: Für Labbadia übernahm sein Techniktrainer interimsweise. Ricardo Moniz blieb mit einem Sieg und einem Unentschieden in der Liga ungeschlagen
© Getty
9/18
Man wurde kreativ beim HSV: Für Labbadia übernahm sein Techniktrainer interimsweise. Ricardo Moniz blieb mit einem Sieg und einem Unentschieden in der Liga ungeschlagen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=9.html
2010 übernahmen dann Armin Veh das Kommando. Nach einem Jahr voller Querelen und Chaos schmiss er jedoch selbst hin und machte von seiner Kündigungsoption gebrauch
© Getty
10/18
2010 übernahmen dann Armin Veh das Kommando. Nach einem Jahr voller Querelen und Chaos schmiss er jedoch selbst hin und machte von seiner Kündigungsoption gebrauch
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=10.html
Co-Trainer Michael Oenning wurde zum Cheftrainer befördert. Ein Sieg, sechs Remis und sieben Niederlagen ergeben die schlechteste Trainerbilanz der Vereinsgeschichte
© Getty
11/18
Co-Trainer Michael Oenning wurde zum Cheftrainer befördert. Ein Sieg, sechs Remis und sieben Niederlagen ergeben die schlechteste Trainerbilanz der Vereinsgeschichte
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=11.html
Am 20. September 2011 übernahm Amateur-Coach Rodolfo Esteban Cardoso interimsweise die Zügel
© Getty
12/18
Am 20. September 2011 übernahm Amateur-Coach Rodolfo Esteban Cardoso interimsweise die Zügel
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=12.html
17. Oktober 2011: Ex-Bayern Spieler Thorsten Fink übernimmt beim HSV. Knapp zwei Jahre später, am 17. September 2013 wird er entlassen
© Getty
13/18
17. Oktober 2011: Ex-Bayern Spieler Thorsten Fink übernimmt beim HSV. Knapp zwei Jahre später, am 17. September 2013 wird er entlassen
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=13.html
Auf Fink folgte erneut Rodolfo Esteban Cardoso, der am 17. September 2013 zusammen mit Otto Addo interimsweise bis zum 24. September übernahm
© getty
14/18
Auf Fink folgte erneut Rodolfo Esteban Cardoso, der am 17. September 2013 zusammen mit Otto Addo interimsweise bis zum 24. September übernahm
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=14.html
Der Nächste, bitte! Bert van Marwijk durfte sich ab dem 25. September probieren. Lange hielt sich der Niederländer aber nicht. Am 15. Februar 2014 war schon wieder Schluss
© getty
15/18
Der Nächste, bitte! Bert van Marwijk durfte sich ab dem 25. September probieren. Lange hielt sich der Niederländer aber nicht. Am 15. Februar 2014 war schon wieder Schluss
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=15.html
Mit Mirko Slomka, der am 17. Februar 2014 auf der HSV-Bank Platz nahm, sollte alles besser werden. Doch auch er hielt sich nur ein gutes halbes Jahr (15. September 2014)
© getty
16/18
Mit Mirko Slomka, der am 17. Februar 2014 auf der HSV-Bank Platz nahm, sollte alles besser werden. Doch auch er hielt sich nur ein gutes halbes Jahr (15. September 2014)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=16.html
Und so gab's die Beförderung: Nach einem starken Saisonstart mit der U 23 überahm Joe Zinnbauer am 16. September den Posten von Slomka
© getty
17/18
Und so gab's die Beförderung: Nach einem starken Saisonstart mit der U 23 überahm Joe Zinnbauer am 16. September den Posten von Slomka
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=17.html
Überraschend kommt statt Thomas Tuchel Bruno Labbadia zurück zum HSV. Der 49-Jährige löst Interimstrainer Peter Knäbel ab. Sein Vertrag? Ligaunabhängig
© getty
18/18
Überraschend kommt statt Thomas Tuchel Bruno Labbadia zurück zum HSV. Der 49-Jährige löst Interimstrainer Peter Knäbel ab. Sein Vertrag? Ligaunabhängig
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/alle-hsv-trainer-nach-2000,seite=18.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.