"Gesicht des Fußballs"

Thomas Müller wird Botschafter

SID
Mittwoch, 04.04.2012 | 17:47 Uhr
Unterstützt behinderte Sportler: FCB-Spieler Müller
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Offensivmann vom FC Bayern München nutzt seine Bekanntheit, um die Öffentlichkeit auf geistig behinderte Sportler aufmerksam zu machen.

Der Offensivspieler von Bayern München will als Fußballbotschafter der Special Olympics Deutschland (SOD) in den kommenden zwei Jahren dafür sorgen, dass die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung öffentlich wahrgenommen und anerkannt werden.

"Man vergisst zu leicht, dass es auch den Sport abseits der großen Öffentlichkeit gibt. Wenn ich meine Bekanntheit dafür einsetzen kann, dies zu ändern, dann hat sich meine Botschaftertätigkeit schon gelohnt", sagte der 22-Jährige.

Müller soll als "Gesicht des Fußballs" verstärkt in die Öffentlichkeitsarbeit der deutschen Organisation der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung eingebunden werden.

"Auch Menschen mit geistiger Behinderung bringen tolle, sportliche Leistungen", sagte Müller.

Thomas Müller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung