Stimmen zur achten Deutschen Meisterschaft des BVB

Joachim Löw: "Es ist imponierend"

SID
Samstag, 21.04.2012 | 21:46 Uhr
BVB-Kapitän Sebastian Kehl führt die Kette an - die achte Deutsche Meisterschaft für Dortmund
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die wichtigsten Männer beim Deutschen Fußball-Bund haben sich zur achten deutschen Meisterschaft von Borussia Dortmund geäußert, darunter Präsident Wolfgang Niersbach und Bundestrainer Joachim Löw. Aber auch aus der Liga, der Politik und den fernen USA kommen Glückwünsche.

Bundestrainer Joachim Löw: "Es ist imponierend, dass Borussia Dortmund zum zweiten Mal hintereinander mit dieser jungen Mannschaft die Deutschen Meisterschaft gewonnen hat. Das BVB-Team hat in dieser Saison wieder mit großer Hingabe und Intensität gespielt, dazu hat es gerade in der Rückrunde große Konstanz bewiesen, was darin zum Ausdruck kommt, dass die Mannschaft seit insgesamt 26 Spielen ungeschlagen ist."

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: "Borussia Dortmund ist ein würdiger Meister, weil diese Mannschaft mit einem Einsatzwillen auftritt, der auch neutrale Beobachter begeistert und ansteckend wirkt, so dass auch nie der Eindruck entstand, nach dem Titelgewinn von 2011 würde man es etwas ruhiger angehen lassen."

DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock: "Mein Glückwunsch gilt einer tollen Dortmunder Mannschaft, die Leidenschaft und spielerische Leichtigkeit auf einzigartige Weise miteinander verbunden hat."

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff: "Die Mannschaft hat erneut attraktiven und begeisternden Fußball geboten. Es war eine Stärke von ihr, in den entscheidenden Spielen gegen die schärfsten Bundesliga-Rivalen zu punkten. Für mich ist diese Meisterschaft noch höher einzuschätzen als die vom letzten Jahr. Besonders freut mich die positive Entwicklung der vielen jungen deutschen Spieler."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Borussia Dortmund hat eine sehr gute Saison gespielt, die Mannschaf hat Klasse und Konstanz bewiesen und ist deshalb verdient deutscher Meister 2012 geworden, der FC Bayern München gratuliert der Mannschaft, dem Trainer und den Verantwortlichen von Borussia Dortmund zum Titelgewinn!"

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Gratulation an Borussia Dortmund. Der Titel ist wieder verdient. Sie haben eine sehr, sehr gute Mannschaft. Sie sind Meister geworden, und das ohne Mario Götze in der Rückrunde. Chapeau!"

Ullrich Sierau (Oberbürgermeister Dortmund): "'Wir sind Fußball' hat sich gegen 'Mia san Mia' durchgesetzt. Wenn jetzt noch der DFB-Pokal gewonnen wird, hat der BVB seine vielleicht beste Saison der Vereinsgeschichte gespielt. Ich freue mich auf die durchaus mögliche Doublefeier am 13. Mai. Dann haben wir Doubletrubel und Doublejubel pur."

Dirk Nowitzki (NBA-Champion, Dallas Mavericks): "Hallo Kloppo, hier ist der Dirk aus Dallas. Gratulation zu Eurer Meisterschaft. Sehr, sehr wohl verdient. Ich habe es natürlich verfolgt. Die Bayern waren zwar nahe dran. Aber ihr ward am konstantesten über die gesamte Saison."

Steffen Seibert (Regierungssprecher) via Twitter: "Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung nach Dortmund - der Meistermannschaft und den Fans, die sich jetzt in die Nacht hineinfeiern."

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung