Stimmen zur achten Deutschen Meisterschaft des BVB

Joachim Löw: "Es ist imponierend"

SID
Samstag, 21.04.2012 | 21:46 Uhr
BVB-Kapitän Sebastian Kehl führt die Kette an - die achte Deutsche Meisterschaft für Dortmund
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die wichtigsten Männer beim Deutschen Fußball-Bund haben sich zur achten deutschen Meisterschaft von Borussia Dortmund geäußert, darunter Präsident Wolfgang Niersbach und Bundestrainer Joachim Löw. Aber auch aus der Liga, der Politik und den fernen USA kommen Glückwünsche.

Bundestrainer Joachim Löw: "Es ist imponierend, dass Borussia Dortmund zum zweiten Mal hintereinander mit dieser jungen Mannschaft die Deutschen Meisterschaft gewonnen hat. Das BVB-Team hat in dieser Saison wieder mit großer Hingabe und Intensität gespielt, dazu hat es gerade in der Rückrunde große Konstanz bewiesen, was darin zum Ausdruck kommt, dass die Mannschaft seit insgesamt 26 Spielen ungeschlagen ist."

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: "Borussia Dortmund ist ein würdiger Meister, weil diese Mannschaft mit einem Einsatzwillen auftritt, der auch neutrale Beobachter begeistert und ansteckend wirkt, so dass auch nie der Eindruck entstand, nach dem Titelgewinn von 2011 würde man es etwas ruhiger angehen lassen."

DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock: "Mein Glückwunsch gilt einer tollen Dortmunder Mannschaft, die Leidenschaft und spielerische Leichtigkeit auf einzigartige Weise miteinander verbunden hat."

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff: "Die Mannschaft hat erneut attraktiven und begeisternden Fußball geboten. Es war eine Stärke von ihr, in den entscheidenden Spielen gegen die schärfsten Bundesliga-Rivalen zu punkten. Für mich ist diese Meisterschaft noch höher einzuschätzen als die vom letzten Jahr. Besonders freut mich die positive Entwicklung der vielen jungen deutschen Spieler."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Borussia Dortmund hat eine sehr gute Saison gespielt, die Mannschaf hat Klasse und Konstanz bewiesen und ist deshalb verdient deutscher Meister 2012 geworden, der FC Bayern München gratuliert der Mannschaft, dem Trainer und den Verantwortlichen von Borussia Dortmund zum Titelgewinn!"

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Gratulation an Borussia Dortmund. Der Titel ist wieder verdient. Sie haben eine sehr, sehr gute Mannschaft. Sie sind Meister geworden, und das ohne Mario Götze in der Rückrunde. Chapeau!"

Ullrich Sierau (Oberbürgermeister Dortmund): "'Wir sind Fußball' hat sich gegen 'Mia san Mia' durchgesetzt. Wenn jetzt noch der DFB-Pokal gewonnen wird, hat der BVB seine vielleicht beste Saison der Vereinsgeschichte gespielt. Ich freue mich auf die durchaus mögliche Doublefeier am 13. Mai. Dann haben wir Doubletrubel und Doublejubel pur."

Dirk Nowitzki (NBA-Champion, Dallas Mavericks): "Hallo Kloppo, hier ist der Dirk aus Dallas. Gratulation zu Eurer Meisterschaft. Sehr, sehr wohl verdient. Ich habe es natürlich verfolgt. Die Bayern waren zwar nahe dran. Aber ihr ward am konstantesten über die gesamte Saison."

Steffen Seibert (Regierungssprecher) via Twitter: "Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung nach Dortmund - der Meistermannschaft und den Fans, die sich jetzt in die Nacht hineinfeiern."

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung