Stefan Kuntz gesteht Fehler ein

SID
Samstag, 21.04.2012 | 13:21 Uhr
Stefan Kuntz ist seit 2008 Vorstandsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Stefan Kuntz hat seine Lehren aus der verheerend schlechten Saison des 1. FC Kaiserslautern gezogen. In einem Interview der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe) erklärte Kuntz angesichts seiner Doppelbelastung als Vorstandsvorsitzender und Sportdirektor seine Fehler.

"Es war ein Fehler, vor dem zweiten Erstligajahr keinen Sportdirektor einzustellen. In der 2. Liga ist das aber wirtschaftlich schlicht nicht möglich."

Für die neue Spielzeit werde der ehemalige Nationalspieler von daher persönlich wieder mehr Zeit für die sportlichen Belange aufwenden und an einer höheren Trefferquote in diesem Bereich arbeiten.

"Wir wollen die Ärmel hochkrempeln", gibt Kuntz betont kämpferisch die Richtung für die kommenden Aufgaben vor.

Der 1. FC Kaiserslautern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung