Nach Rauswurf aus Profikader

Novakovic kritisiert seine Degradierung

SID
Freitag, 06.04.2012 | 22:29 Uhr
Milivoje Novakovic spielt seit 2006 für den 1. FC Köln
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Ligue 1
Live
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Live
Caen -
Amiens
Ligue 1
Live
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Live
Metz -
Troyes
Premier League
Live
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Live
Girona -
Barcelona
Serie A
Live
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln hat seine Verbannung aus dem Profikader kritisiert. "Ich kann nicht zulassen, nun als Sündenbock verantwortlich gemacht und vorgeführt zu werden", sagte der Stürmer der Kölner Tageszeitung "Express". "Ich bin das sechste Jahr hier und damit dienstältester Profi beim FC. Ich gebe immer alles für diesen Klub. Ich glaube das, was gerade passiert, habe ich so nicht verdient", klagte der Slowene.

Unterdessen stellte Kölns Trainer Stale Solbakken Novakovic am Freitag eine Rückkehr in den Profikader in Aussicht. Am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Werder Bremen muss der am Dienstag aus dem Bundesligakader verbannte Stürmer allerdings noch aussetzen. "Gegen Bremen habe ich mir die Alternativen angesehen, daher wird er nicht im Kader sein", sagte Solbakken auf einer Pressekonferenz. "Aber am Sonntag kann er, so wie jeder andere, sich im Training anbieten."

Novakovic kein Sündenbock

Novakovic sei kein Sündenbock, versicherte der Norweger weiter. "Ich stehe das ganze Jahr hinter Nova. Es ist das erste Mal, dass ich eine Entscheidung gegen ihn getroffen habe. Ich habe mit ihm gesprochen und ihm meine Gründe mitgeteilt."

Während der slowenische Nationalspieler wohl am Dienstag (20.00 Uhr) im Gastspiel beim FSV Mainz in den Kader zurückkehrt, müssen Petit, Kevin Pezzoni und Andrezinho weiter mit der zweiten Mannschaft trainieren.

Kölns Coach hatte am Dienstag die vier Spieler aus dem Kader verbannt, nachdem Geschäftsführer Claus Horstmann umgehend Maßnahmen gefordert hatte. Die Kölner stehen vor dem 29. Spieltag auf dem Relegationsplatz in der Bundesliga und sind damit akut vom Abstieg bedroht.

Milivoje Novakovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung