Entscheidung fällt am 17. April

Opdenhövel glaubt an Zukunft der "Sportschau"

SID
Donnerstag, 05.04.2012 | 14:03 Uhr
Matthias Opdenhövel moderiert seit dieser Saison die "Sportschau" in der ARD
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Moderator Matthias Opdenhövel sieht im Bieterwettstreit um die Übertragungsrechte für die Bundesliga gute Chancen für die ARD-"Sportschau".

"Wir sind guten Mutes, dass wir bisher ein so gutes Produkt abgeliefert haben, dass man uns auch wieder den Zuschlag gibt", sagte Opdenhövel im dapd-Interview. Wirkliche Zweifel habe er nicht.

Die Vereine und die Deutsche Fußball Liga (DFL) hätten signalisiert, mit der "Sportschau" sehr zufrieden zu sein. "Wir holen jedes Wochenende um die sechs Millionen Zuschauer, und da sind viele junge dabei", sagte er.

Diese Zuschauerzahlen im Internet zu erreichen, sei schwierig, denn so gut sei die Bereitstellung der schnelle Netze auch noch nicht.

Entscheidung fällt am 17. April

Im Milliarden-Poker um die Übertragungsrechte für die Spielzeiten 2013/14 bis 2016/17 mussten die Interessenten an diesem Montag ihre Gebote bei der DFL hinterlegen. Die Entscheidung über die Vergabe fällt am 17. April bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Vereine und Kapitalgesellschaften der Ersten und Zweiten Bundesliga.

Entschieden wird unter anderem über die frei empfangbare Zusammenfassung der Spiele, die derzeit zuerst in der "Sportschau" gezeigt wird. Denkbar ist auch, dass diese künftig zuerst im Internet zu sehen ist.

Bei den Pay-TV-Rechten liefern sich der bisherige Rechteinhaber Sky und die Deutschen Telekom einen Bieterwettstreit. Die aus dem Imperium des Medienunternehmers Leo Kirch hervorgegangene Sirius SportsMedia GmbH hatte laut einem Bericht des "Handelsblatts" vom Mittwoch kein Gebot abgegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung