"Ein Fehler, den ich bedaure"

SID
Montag, 09.04.2012 | 11:09 Uhr
Slawomir Peszko wechselte 2011 von Lech Posen nach Köln
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Slawomir Peszko vom 1. FC Köln hat sich für seinen Alkohol-Ausraster beim Verein und den Fans entschuldigt.

"Die Geschehnisse aus der Samstagnacht tun mir sehr leid. Ich befand mich zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort, und ich habe mich unprofessionell verhalten. Ich habe einen Fehler gemacht, den ich wirklich bedaure", teilte der 27-Jährige auf der Internetseite des 1. FC Köln mit.

Der polnische Nationalspieler hatte nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Werder Bremen Alkohol konsumiert und war mit einem Taxifahrer in Konflikt geraten. Peszko war von der Polizei vorübergehend in Gewahrsam genommen worden.

Der Verein belegte den Mittelfeldspieler mit einer Geldstrafe und kündigte arbeitsrechtliche Maßnahmen an. Trainer Stale Solbakken nahm Peszko bis auf weiteres aus dem Kader.

"Ich akzeptiere die Entscheidung des Vereins. Es tut mir als Profi weh, dass ich meinen Verein in dieser schwierigen Phase in Mainz nicht unterstützen kann", sagte er. Der FC spielt am Dienstag beim FSV Mainz 05. Der polnische Nationaltrainer Franciszek Smuda kündigte an, dass er mit Peszko nicht mehr für die EM in Polen und der Ukraine plane.

Slawomir Peszko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung