Simon Rolfes glaubt an Neustart

SID
Donnerstag, 05.04.2012 | 14:38 Uhr
Simon Rolfes (l.) hofft auf ein versöhnliches Ende der durchwachsenen Saison
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Bayer Leverkusen steht nach der Entlassung von Trainer Robin Dutt unter Zugzwang. Bayers Kapitän Simon Rolfes hofft unter dem neuen Trainer-Duo Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski mit der Qualifikation für die Euro League auf ein versöhnliches Ende einer durchwachsenen Saison.

Zwar sei die Entlassung Dutts keine schöne Sache gewesen, aber nur dieser Schritt könne die Chance auf einen Neustart garantieren, sagte der 30-Jährige der Internetplattform "ran.de".

"Wenn die entsprechende Ergebnisse ausbleiben, dann stehen die Spieler ebenso zu Recht in der Kritik wie der Trainer. Keiner kommt ungeschoren davon", erklärte Rolfes weiter.

Nach 28 Spieltagen und 40 Punkten steht Leverkusen auf dem siebten Platz in der Bundesliga. Am kommenden Sonntag tritt Bayer beim Hamburger SV an (17.15 Uhr im LIVE-TICKER).

Simon Rolfes im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung