Chelsea und Manchester United locken

Kagawa beim BVB vor dem Absprung?

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 04.04.2012 | 10:36 Uhr
Sieht seine Zukunft womöglich auf der Insel: Shinji Kagawa
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Verlängert er auch vorzeitig, oder geht er vorzeitig? Der deutsche Meister Borussia Dortmund wird in Kürze Klarheit über die Zukunft von Shinji Kagawa haben. Laut "Bild"-Zeitung stehen die Zeichen jedoch auf Abschied.

Kagawa werde laut "Bild"-Zeitung das BVB-Angebot für seine Vertragsverlängerung höchstwahrscheinlich ablehnen. Der Japaner, dem in 64 Spielen für Dortmund 27 Tore und 12 Assists gelangen, soll trotz einer Verdoppelung seines Gehalts von 1,5 auf 3 Millionen Euro nicht verlängern.

"Wir würden sehr gern mit ihm verlängern. Der Ball liegt weiter im Strafraum, Shinji muss ihn verwandeln. Wir wissen aber, dass er mit England und Spanien liebäugelt", teilte Sportdirektor Michael Zorc der "Bild" mit. Dabei wird die Zeit zunehmend ein Faktor: Der Vertrag Kagawas beim amtierenden Meister läuft 2013 aus.

Kagawas Interesse liege derweil bei einem Wechsel in die Premier League, wo Manchester United und der FC Chelsea Interesse haben sollen. Im Gespräch sei eine Ablöse von rund 15 Millionen Euro.

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung