Vertragsgespräche in der Bundesliga

Zwischen Bleiben und Gehen

Von SPOX
Donnerstag, 05.04.2012 | 12:45 Uhr
Tobias Weis (l.) steht vor der Verlängerung in Hoffenheim. Für Chris (r.) wird es eng in Wolfsburg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die kommende Saison ist noch weit entfernt, dennoch haben die Bundesligavereine bereits ihre Personalplanungen für die Zukunft aufgenommen. Bei zahlreichen Spielern geht es dabei um einen neuen Vertrag.

SC Freiburg

Christian Streich will von einem vorzeitigen Klassenerhalt nichts wissen. Auf die Tabelle mag der Coach schon gar nicht schauen. Auf seinen Kader für die kommende Saison jedoch schaut der 46-Jährige ganz genau.

Trotz der anhaltenden Verjüngung des Kaders weiß Streich, was er an seinem Routinier Pavel Krmas hat: "Wir sind total glücklich, dass er wieder fit ist."

Dem 32-jährigen Krmas soll laut Informationen des "Kicker" ein Vertragsangebot über ein weiteres Jahr vorliegen. Der tschechische Innenverteidiger steht somit vor seiner sechsten Saison im Breisgau.

1899 Hoffenheim

Seit wenigen Wochen ist Markus Babbel nicht nur Trainer, sondern auch Manager bei 1899 Hoffenheim.

Deshalb arbeitet er derzeit daran, seinen Mittelfeldspieler Tobias Weis an den Verein binden. "Tobi ist ein ganz wichtiger Spieler. Er ist flexibel einsetzbar, einer mit Charakter und Biss", wird Babbel von der "Bild" zitiert.

Borussia Dortmund

Nach einem Kompartmentsyndrom im Februar 2011 arbeitet Julian Koch aktuell an seinem Comeback. Mit einem Kurzeinsatz im Profiteam wird es in dieser Saison aber wohl nichts mehr.

Dafür aber mit einem neuen Vertrag: BVB-Sportdirektor Zorc wird laut "Kicker" den Kontrakt des Rechtsverteidigers "in Kürze" verlängern. Anschließend soll mit Koch und dessen Berater Thomas Kroth darüber gesprochen werden, was für beide Seiten am sinnvollsten ist.

Nach 13 Monaten Ausfallzeit scheint eine erneute Ausleihe möglich. Koch war bereits an den MSV Duisburg ausgeliehen und avancierte dort zum Leistungsträger.

FC Augsburg

Wohin die Reise für den Ja-Cheol Koo am Ende der Saison geht, ist unklar. Der Mittelfeldspieler ist aus Wolfsburg ausgeliehen und besitzt noch zwei Jahre Vertrag beim den Niedersachsen.

Koo hat mit drei Toren und zwei Vorlagen erheblichen Anteil am Augsburger Aufschwung.

Erst nach Saisonende wird sich wohl entscheiden, welches Trikot Koo kommende Saison trägt: "Ich habe noch zwei Jahre Vertrag in Wolfsburg. Was passiert, kann ich erst am Ende der Saison sagen, aber ich bin für alle Möglichkeiten offen", sagte Koo gegenüber "Ilgan Sports".

VfL Wolfsburg

Ein Wiedersehen mit Chris wird es für Koo - zumindest in Wolfsburg - wohl nicht geben. Chris war erst vor der Saison aus Frankfurt zum VfL gewechselt.

Jedoch hat der Brasilianer immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und kam deshalb bei Trainer Felix Magath nur selten zum Zug.

Seine Zukunft ist ungewiss: "Ich tendiere zu Wolfsburg, kann aber nicht bestimmen, was der Verein will. Bis zum Ende des Monats muss etwas passieren. Ich will Klarheit", so Chris zur "Wolfsburger Allgemeine".

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung