Löw begrüßt Dortmunds Stärke

SID
Dienstag, 17.04.2012 | 10:55 Uhr
Joachim Löw sieht international weiterhin den FC Bayern als den deutschen Vorzeigeklub
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Bundestrainer Joachim Löw begrüßt den neuen Zweikampf zwischen Bayern München und Borussia Dortmund um die Vormacht im deutschen Fußball. "Es ist gut, dass es ausgeglichener wird, dass es sozusagen ein echtes Endspiel gab", sagte der 52-Jährige der Münchner "tz".

Die Liga sei durch das Duell in Liga und DFB-Pokal "sportlich reizvoller. Das sorgt für Spannung und viel Gesprächsstoff", führte Löw fort.

International sei weiterhin Bayern "der deutsche Vorzeigeklub", versicherte Löw. Für den deutschen Fußball wäre es allerdings "gut, wenn es nicht immer nur der FC Bayern wäre, der international weit kommt".

Den deutschen Rekordmeister sieht Löw vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr) mit Real Madrid auf Augenhöhe: "Der Ausgang ist völlig offen. Aber in großen Spielen waren die Bayern immer da. Das ist eine Qualität, die sie immer ausgezeichnet hat." Spiele gegen Spitzenmannschaften wie den spanischen Tabellenführer sind "das Niveau der Bayern. Das sind die Spiele, auf die sie brennen."

Jogi Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung