BVB-Manager äußert sich vor Gipfeltreffen

Watzke: Sieg gegen Bayern wäre Entscheidung

SID
Sonntag, 08.04.2012 | 13:28 Uhr
Hans-Joachim Watzke ist seit 2005 Geschäftsführer bei Borussia Dortmund
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Von einem Finale will er nichts wissen. "Es ist kein Entscheidungsspiel", sagt Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, bevor seine Borussia am Mittwoch auf den FC Bayern München trifft.

Ein Unentschieden oder selbst ein Bayern-Sieg würde keine Vorentscheidung im Titelrennen bedeuten. Einzige Ausnahme: "Sollten wir gegen die Bayern gewinnen, ist uns der Titel wohl nicht mehr zu nehmen."

Sechs Punkte Vorsprung vor den letzten vier Spielen - das sollte nach Meinung des BVB-Geschäftsführers zur erfolgreichen Titelverteidigung reichen.

In seiner dapd-Kolumne macht Dortmunds Chef seiner Mannschaft ein großes Kompliment: "Wir haben jetzt 66 Punkte, genauso viele wie vor einem Jahr. Allein das ist eine fantastische Leistung."

Der Kader vom BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung