Fussball

96-Chef Kind hofft auf Entscheidung bis Mitte Mai

SID
Geht er oder bleibt er? Lars Stindl (l.) hat mehrere Optionen
© Getty

Im Poker um eine Vertragsverlängerung von Mittelfeldspieler Lars Stindl hofft Hannover 96 auf eine Entscheidung bis spätestens Mitte nächsten Monats. "Ich hoffe, dass wir in vier bis sechs Wochen Klarheit haben", sagte Klubchef Martin Kind.

Er zeigte sich "optimistisch", dass der 23-Jährige über das Ende seines derzeit bis 2013 datierten Kontraktes hinaus bei den Niedersachsen bleiben wird.

"96 ist keine graue Maus mehr. Die Einkommen in Hannover sind nicht schlecht. Die Spieler wissen, was sie an dem Verein haben", sagte Kind. Stindl wird seit einigen Wochen als potenzieller Zugang bei Borussia Mönchengladbach gehandelt.

In Hannover ist nach Angaben von Kind jedoch noch keinerlei Anfrage für den ehemaligen Karlsruher eingegangen. "Prinzipiell haben wir auch kein Interesse daran, einen Spieler zu veräußern", sagte Kind.

Stindl war im Sommer 2010 ablösefrei vom Karlsruher SC zu den Niedersachsen gewechselt und hatte sich dort schnell zum Stammspieler entwickelt.

Lars Stindl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung