Schock für den HSV

Kacar erleidet Knöchelbruch

SID
Sonntag, 22.04.2012 | 10:44 Uhr
Gojko Kacar fehlt dem Hamburger SV im Sasionfinale
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die Verletzung von Hamburgs Gojko Kacar ist so schlimm wie befürchtet. Der Mittelfeldspieler des HSV war beim 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg unglücklich auf das linke Bein gefallen und erlitt einen Knöchelbruch sowie einen Innen- und Syndesmosebandriss.

HSV-Trainer Thorsten Fink hatte schon vor der Diagnose Schlimmes befürchtet: "Er sagte, er habe etwas knacken gehört. Er fällt auf jeden Fall in den nächsten Wochen aus."

Kacar reiste nicht mit seiner Mannschaft zurück nach Hamburg, sondern wurde direkt in Nürnberg operiert. Bei Torhüter Jaroslav Drobny fiel die Verletzung nicht ganz so schwer aus. Auch der Tscheche musste nach einem Zusammenstoß mit Tomas Pekhart ins Krankenhaus.

Die Untersuchung ergab eine schwere Hüftprellung. Wie lange er ausfällt, ist noch ungewiss.

Gojko Kacar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung