Donnerstag, 12.04.2012

Vertrag bis 2017

Mainz verlängert mit "Glücksfall" Heidel

Seit 20 Jahren ist Christian Heidel nun schon für die sportliche Leitung beim FSV Mainz 05 verantwortlich, und es ist kein Ende der erfolgreichen Zusammenarbeit in Sicht. Am Donnerstag verlängerte der Fußball-Bundesligist den Vertrag mit dem 48 Jahre alten Manager, der seit 2006 hauptberuflich für die Rheinhessen arbeitet, vorzeitig bis 2017. Der bisherige Kontrakt hatte eine Laufzeit bis 2013.

Mainz-Manager Christian Heidel bleibt dem Klub voraussichtlich bis mindestens 2017 erhalten
© Getty
Mainz-Manager Christian Heidel bleibt dem Klub voraussichtlich bis mindestens 2017 erhalten
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Er ist ein ganz großer Glücksfall für Mainz 05 und wir sind froh, ihn in unseren Reihen zu haben. Er ist nicht nur ein guter Sportdirektor, sondern hat auch kaufmännisches Geschick. Ich werde Christian Heidel nie eine Kündigung aussprechen", sagte FSV-Präsident Harald Strutz.

Heidel waren das fast zu viel der warmen Worte. "Mir ist das Lob fast peinlich", sagte der Mainzer Macher, der seine Arbeit für den Klub als "Herzensangelegenheit" bezeichnete.

"Ich kann dem Präsidenten nur gratulieren", sagte Trainer Thomas Tuchel. Vor dem Gastspiel bei Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr) formulierte Tuchel bescheidene Ziele: "Wir wollen ein unbequemer und zäher Gegner sein.

Für uns geht es darum, eine starke Defensivleistung abzuliefern, um ein taktisch sauberes Spiel gegen den Ball, auch im Umschalten." Er spekuliere ein bisschen darauf, dass die Bayern "vergessen zu kommen".

Der 1. FSV Mainz 05 im Überblick

Der FSV Mainz 05 2011/2012
Größter Erfolg: 2010/11 stürmte die Mainzer "Boy Band" mit Holtby, Schürrle und Co. auf Platz fünf der Bundesliga
© Getty
1/4
Größter Erfolg: 2010/11 stürmte die Mainzer "Boy Band" mit Holtby, Schürrle und Co. auf Platz fünf der Bundesliga
/de/sport/diashows/1108/fussball/bundesliga/saisonvorschau/mainz-05/fsv-2011-12-thomas-tuchel-nikolce-noveski-zdenek-pospech-platz-fuenf-2010-11.html
Top-Neuzugang: Zdenek Pospech. Rechtsverteidiger, der nun mit 32 den Sprung in eine Top-Liga schaffte. Ballsicher, offensivstark, taktisch gut ausgebildet
© Getty
2/4
Top-Neuzugang: Zdenek Pospech. Rechtsverteidiger, der nun mit 32 den Sprung in eine Top-Liga schaffte. Ballsicher, offensivstark, taktisch gut ausgebildet
/de/sport/diashows/1108/fussball/bundesliga/saisonvorschau/mainz-05/fsv-2011-12-thomas-tuchel-nikolce-noveski-zdenek-pospech-platz-fuenf-2010-11,seite=2.html
Kapitän: Nikolce Noveski. Der 32-jährige Mazedonier macht seit 2004 das Abwehrzentrum bei den Mainzern dicht
© Getty
3/4
Kapitän: Nikolce Noveski. Der 32-jährige Mazedonier macht seit 2004 das Abwehrzentrum bei den Mainzern dicht
/de/sport/diashows/1108/fussball/bundesliga/saisonvorschau/mainz-05/fsv-2011-12-thomas-tuchel-nikolce-noveski-zdenek-pospech-platz-fuenf-2010-11,seite=3.html
Trainer: Thomas Tuchel. Der Coach wurde 2009 mit der A-Jugend deutscher Meister. Seine Beförderung dauerte nicht lange
© Getty
4/4
Trainer: Thomas Tuchel. Der Coach wurde 2009 mit der A-Jugend deutscher Meister. Seine Beförderung dauerte nicht lange
/de/sport/diashows/1108/fussball/bundesliga/saisonvorschau/mainz-05/fsv-2011-12-thomas-tuchel-nikolce-noveski-zdenek-pospech-platz-fuenf-2010-11,seite=4.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Florian Niederlchner wird wohl langfristig beim SC Freiburg bleiben

Niederlechner bleibt in Freiburg

Mainz 05: Jannik Huth stand gegen Bayern München erneut im Tor

Mainz-Coach Schmidt: Huth bleibt im Tor

Mainz 05: Bojan Krkic traf beim Spiel gegen den Bayern München

Mainz: Bojan Krkic schießt sich in einen elitären Kreis


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.