Isländer in England heiß begehrt

Hoffenheim fordert 10 Millionen für Sigurdsson

Von Mustafa Görkem
Samstag, 21.04.2012 | 13:53 Uhr
Bei Swansea City zählt Gylfi Sigurdsson zu den Leistungsträgern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der isländische Nationalspieler Gylfi Sigurdsson, der derzeit von 1899 Hoffenheim an den Premier-League-Klub Swansea City ausgeliehen ist, hat das Interesse mehrerer englischer Vereine geweckt.

Neben Swansea sollen sich auch Newcastle United und der FC Arsenal um den torgefährlichen Mittelfeldspieler bemühen.

"The Sun" berichtet, dass die TSG für den 22-jährigen, der 2010 vom FC Reading nach Hoffenheim wechselte und in 36 Bundesligapartien 9 Tore schoss, rund zehn Millionen Euro verlangt. Sigurdsson hat in Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2014.

Nach seiner ordentlichen Debütsaison spielte er unter Holger Stanislawski keine große Rolle und wurde im Wintertransferfenster nach England ausgeliehen, wo er zuletzt aufblühte und als mitverantwotlich für die gute Saison von Aufsteiger Swansea gilt.

Gylfie Sigurdsson im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung