Kagawa-Berater warnt vor zu vielen Japan-Transfers

Berater: "Shinji passt in jede Liga"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 12.04.2012 | 13:39 Uhr
Shinji Kagawa vom BVB lässt sich noch Zeit mit der Vertragsverlängerung in Dortmund
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Vertragspoker um Dortmunds Shinji Kagawa läuft, nun meldet sich sein Berater Thomas Kroth bei "Goal.com" zu Wort. Dabei äußerte er sich nicht nur zur Zukunft des Japaners, sondern meint auch, dass man es in der Bundesliga nicht mit Transfers aus Japan übertreiben sollte.

Shinji Kagawa hat sich raketenhaft vom Schnäppchen zum Superstar der Bundesliga entwickelt. Der 23-Jährige kommt mittlerweile in 66 Spielen für die Dortmunder Borussia auf 27 Tore und 12 Assists und hat erheblichen Anteil am Aufschwung in Dortmund.

2013 läuft sein Vertrag allerdings aus, die Entscheidung bezüglich einer Vertragsverlängerung steht also bald an. Dortmunds Angebot steht.

"Shinji passt in jede Liga"

Kagawas Berater Thomas Kroth gibt sich bei "Goal.com" allerdings bedeckt: "Ich gebe keine Wasserstandsmeldungen ab und beteilige mich nicht an Spekulationen. Von mir wird es außerhalb des Verhandlungsraumes erst ein Statement geben, wenn Fakten geschaffen sind."

Gerüchte kochen derweil zunehmend hoch, dass es gerade aus England konkretes Interesse an Kagawa geben soll. Die "Bild" meldete bereits, dass der Japaner seinen Vertrag nicht verlängern würde.

Blog Japan: Chance für die Bundesliga

Kroth räumt Kagawa auch in der Premier League alle Chancen ein: "Ein herausragender Spieler wie Shinji passt in jede Liga."

Kroth: Japan-Transfers nicht übertreiben

Insgesamt spielen 257 Ausländer derzeit in der Bundesliga. Noch stellt Japan mit acht Spielern lediglich das neuntgrößte Kontingent. Das könnte sich aber ändern, wie Kroth feststellt: "In der Nachwuchsarbeit wird in den japanischen Klubs hervorragende Arbeit geleistet, die Jugendlichen werden hervorragend ausgebildet. Konkrete Defizite sind mir nicht bekannt."

Gleichzeitig warnt Kroth aber davor, "es mit Transfers aus Japan zu übertreiben. Nicht jedes japanische Talent passt in die Bundesliga. Es wäre ganz in meinem Sinne, wenn hier etwas Ruhe einkehren würde."

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung