Möglicher Pizarro-Wechsel zum FC Bayern

Bremen: Allofs hofft auf Pizarro-Verbleib

Von Frederik Büll
Mittwoch, 18.04.2012 | 13:45 Uhr
Die Zukunft von Claudio Pizarro (l.) ist weiterhin offen
© Getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Bremens Torjäger Claudio Pizarro wird seit Wochen mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Jetzt bekräftigt Werder-Sportchef Klaus Allofs in einem Interview, dass Bremen hinsichtlich des Transfers wirtschaftlich betrachtet keine Chance gegen den Rekordmeister habe, die Bayern für Pizarro aber nicht der ideale Klub wären.

Nur zwei von 14 Spielen gewann Bremen nach der Winterpause. Damit belegt Werder in der Rückrundentabelle den 15. Platz. Dem Team von Trainer Thomas Schaaf droht zum zweiten Mal in Folge das Verpassen des internationalen Geschäfts.

Zudem laufen bei den finanziell angeschlagenen Bremern im Sommer 13 Spielerverträge aus, unter anderem von Top-Angreifer Claudio Pizarro. Im Interview mit der "Sport-Bild" spricht Geschäftsführer Klaus Allofs über den Verbleib des Peruaners: "Ich kann versprechen, dass wir alles unternommen haben, ihn zu überzeugen, dass er hierbleibt."

Bayern "nicht der ideale Klub für Pizarro"

Angesprochen auf einen möglichen Wechsel Pizarros zu Bayern München meint Allofs weiter: "Wenn die Bayern wirklich Ernst machen, dann werden sie Claudio ein Angebot präsentieren, gegen das wir wirtschaftlich betrachtet keine Chance haben."

Dennoch zeigt sich der Geschäftsführer optimistisch, in Bremen habe Pizarro schließlich eine "Schlüsselrolle" inne, die er in München in dieser Form mutmaßlich nicht hätte. Zudem sei der Rekordmeister "nicht der ideale Klub für Claudio Pizarro."

Auch ein Verbleib Marko Marins, dessen Vertrag 2013 ausläuft, ist ungewiss. Allofs zur Situation: "Ich kann nichts ausschließen. Es gab immer mal Interesse anderer Klubs, aber es ist nichts konkret geworden. Wenn es jedoch so weit kommen sollte, der Spieler will gerne gehen und es ist für Werder wirtschaftlich interessant, werden wir uns damit beschäftigen. Ich schließe aber auch nicht aus, dass wir zur neuen Saison sagen: Wir verlängern mit ihm."

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung