News und Gerüchte

Medien: Spurs locken Marin

Von Stefan Mohr
Mittwoch, 25.04.2012 | 11:43 Uhr
Marko Marin soll ein Kandidat bei Tottenham Hotspur sein
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Gerüchte um einen Wechsel von Marko Marin zu einem europäischen Top-Klub reißen nicht ab. Angeblich hat Tottenham Hotspur die Nase vorn. Herthas Raffael will nicht in die zweite Liga. Zieht es den Brasilianer in die Wüste? Kofferpacken heißt es möglicherweise auch für Wolfsburgs Alexander Madlung.

 

Marin zu Tottenham? Nach Wiese, Naldo und Pizarro könnte der Aderlass bei Werder Bremen im Sommer weitergehen. Objekt der Begierde, wie schon in der Gerüchteküche des letzten Jahres: Marko Marin. Tottenham-Coach Harry Redknapp soll laut "Sport-Bild" am Mittelfeldspieler interessiert sein.

War ein Transfer nach England im Winter angeblich noch am Veto Marins gescheitert, haben sich in Bremen die Vorzeichen aufgrund des möglichen Verpassens der Europa-League-Qualifikation geändert. Klaus Allofs hatte bereits erklärt, einen Abschied Marins nicht kategorisch auszuschließen.

Auch der Ex-Nationalspieler, dessen Formkurve bei den Hanseaten äußerst schwankend verlief, scheint einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein. Gerüchten zufolge buhlen neben Tottenham auch Inter Mailand sowie Dynamo Moskau und Zenit St. Petersburg um Marin, der noch bis 2013 bei Werder unter Vertrag steht.

 

Raffael in die Wüste? Sein Potenzial konnte Raffael in dieser Saison nur selten abrufen. Dennoch weckt der Brasilianer Begehrlichkeiten, vor allem weil der Hertha der Sturz in die zweite Liga droht. Bei Abstieg gilt ein Abgang als sicher.

Dann könnte es den Mittelfeldmann in die Wüste ziehen. Aus Katar soll ihm laut "Bild" ein Angebot vorliegen. "Ja, ich habe mit Vertretern des Königshauses aus Katar schon Gespräche geführt. Sie haben ein Angebot gemacht. Ich habe Herthas Manager Michael Preetz informiert", bestätigte Berater Dino Lamberti.

Der erklärte allerdings auch, dass ein Wechsel innerhalb Europas aber "Priorität" habe. Noch darf sich allerdings auch die Hertha Hoffnung auf einen Verbleib Raffaels machen. Lamberti: "Bei Klassenerhalt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er bei Hertha bleibt."

 

Madlung nach England? Vom Typ wäre Alexander Madlung mit seinen 1,93 perfekt geeignet für die Premier League. Angeblich könnte der kopfballstarke Innenverteidiger, dessen Vertrag beim VfL Wolfsburg noch bis 2013 läuft, im Sommer Per Mertesacker nach England folgen.

Denn trotz sechs Jahren in der VW-Stadt und der Tatsache zuletzt sogar Kapitänsbinde getragen zu haben, plant Felix Magath laut "Bild" nicht mehr mit dem zweimaligen Nationalspieler. Stattdessen hat Magath beim VfL Wolfsburg ein Auge auf den Bremer Sebastian Prödl geworfen. Für Madlung soll es dagegen Interessenten aus England und Russland geben.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung