Holzhäuser über Dutt, Ballack und Hyypiä

Holzhäuser: "Dutt kam ein Jahr zu früh"

Von SPOX
Dienstag, 10.04.2012 | 12:26 Uhr
Robin Dutt wurde nach dem 0:2 gegen Freiburg entlassen
© Imago
Advertisement
UEFA Europa League
Live
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat dem neuen Trainerduo Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski ein langfristig Engagement in Aussicht gestellt. Ex-Trainer Robin Dutt sei zum falschen Zeitpunkt gekommen, so Holzhäuser, der sich auch zur Personalie Micahel Ballack äußerte.

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat dem neuen Trainerduo Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski ein langfristig Engagement in Aussicht gestellt. Ex-Trainer Robin Dutt sei zum falschen Zeitpunkt gekommen, so Holzhäuser, der sich auch zur Personalie Micahel Ballack äußerte.

"Robin Dutt kam zum falschen Zeitpunkt, ein Jahr zu früh. Es war anders geplant, aber es ist anders gekommen", sagte Wolfgang Holzhäuser in einem Interview mit dem "kicker".

Der Geschäftsführer Bayer Leverkusens nennt Gründe für die sportlichen Schwierigkeiten unter dem entlassenen Dutt: "Die Mannschaft ist in den beiden vergangenen Jahren auf dem Zenit gewesen. Sie wäre sicherlich in dieser Zusammensetzung mit Jupp Heynckes in dieser Saison weiter gekommen als mit Robin Dutt. Ich glaube, dass Heynckes mit diesem Kader einfacher hätte umgehen können."

"Es kann eine Dauerlösung werden"

Holzhäuser weiter: "Wir wollten Robin Dutt eigentlich erst für die kommende Saison, um mit ihm eine neue Mannschaft aufzubauen."

Nach dem Aus Dutts sollen nun Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski Leverkusen in die Erfolgsspur zurückführen. Sehr wahrscheinlich sogar über die Saison hinaus: "Wenn es sportlich funktioniert, und danach sieht es aus, kann es eine Dauerlösung werden. Beide sind fachlich gut", so Holzhäuser, der die Entscheidung "nicht nur" von den Ergebnissen abhängig machen will, sondern auch von der "Art und Weise".

Ballack kritisiert Berater

Ob also Hyypiä und Lewandowski auch dann bleiben könnten, wenn die Europa League verpasst werden? "Das kann das bedeuten", so Holzhäuser. Eine Personalie ist dagegen trotz Trainerwechsel geklärt: Michael Ballack wird den Klub sicher verlassen.

Holzhäuser: "Wie ich seinen Berater verstanden habe, beabsichtigt Michael Ballack, in den USA seine Karriere fortzusetzen. Das ist sicherlich eine gute Geschichte für ihn, die vielleicht seine Profikarriere abrundet."

Ballack störte sich derweil an diesen Gerüchten und nahm dabei seinen eigenen Berater Michael Becker ins Visier: ""Wenn es was zu verkünden gibt, werde Ich das tun. Ich bin der Spieler. Es wird immer wieder kokettiert, auch von meinem Berater. Es ist sicher unglücklich, wenn da immer etwas in den Medien auftaucht."

Bayer Leverkusens Restprogramm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung