Bremer zog sich lediglich eine Oberschenkelzerrung zu

Werder: Schnelle Rückkehr von Marin

SID
Montag, 12.03.2012 | 14:28 Uhr
Marko Marin (l.) wechselte 2009 von Borussia Mönchengladbach zu Werder Bremen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung beim 3:0-Sieg am Sonntag gegen Hannover 96 steht Marko Marin Werder Bremen möglicherweise schon am kommenden Wochenende wieder zur Verfügung.

Der zunächst befürchtete Faserriss entpuppte sich am Montag lediglich als Oberschenkelzerrung.

"Als ich die Situation gesehen habe, habe ich damit gerechnet, dass einiges kaputt ist. Das hat sich zum Glück nicht bestätigt. Ich hoffe, dass er nicht so lange ausfallen wird", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf, dessen Mannschaft am nächsten Samstag beim deutschen Meister Borussia Dortmund antritt.

Neben Marin legten am Montag auch Claudio Pizarro (Beschwerden am Sprunggelenk) und Florian Hartherz (schulische Verpflichtungen) sowie der erkrankte Francois Affolter eine Trainingspause ein.

Marko Marin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung