26. Spieltag: Hamburg - Freiburg

Thorsten Fink muss im Abstiegskrimi umstellen

SID
Donnerstag, 15.03.2012 | 15:00 Uhr
Vor dem Spiel gegen den SC Freiburg muss Thorsten Fink einige Änderungen am Team vornehmen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Hamburger SV muss im richtungsweisenden Kellerduell am Samstag gegen den SC Freiburg (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) auf einigen Positionen improvisieren. Mittelfeldspieler Jacobo Sala liegt mit einer Grippe im Bett und wird von Gökhan Töre ersetzt. "Er ist noch nicht bei 100 Prozent, aber er kann ein gepflegtes 1:0 machen und dann ausgewechselt werden", sagte Trainer Thorsten Fink.

Für den gesperrten Heiko Westermann rückt Michael Mancienne in die Innenverteidigung. Gojko Kacar wird statt Tomas Rincon vor der Abwehr auflaufen, "um offensiver zu sein", wie Fink sagte. Noch offen ist der Einsatz von Marcell Jansen(Sprunggelenk), der erst am Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren soll. Kapitän wird wie erwartet David Jarolim in seinem 250. Bundesligaspiel.

Für Trainer Fink ist die Partie gegen den Tabellen-17. Freiburg "eine große Chance, in einem Spiel die Abstiegssorgen loszuwerden". Der HSV liegt aktuell nur fünf Punkte vor dem SC auf Position 14 und hatte zuletzt mit Niederlagen gegen Stuttgart und Schalke einen negativen Lauf.

"Gegen Teams auf Augenhöhe, wie Berlin oder Köln, haben wir gezeigt, dass wir besser sind", sagte Fink. "Mein Auftrag war es, nicht abzusteigen, da sind wir auf einem guten Weg."

Thorsten Fink im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung