Thorsten Fink muss im Abstiegskrimi umstellen

SID
Donnerstag, 15.03.2012 | 15:00 Uhr
Vor dem Spiel gegen den SC Freiburg muss Thorsten Fink einige Änderungen am Team vornehmen
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der Hamburger SV muss im richtungsweisenden Kellerduell am Samstag gegen den SC Freiburg (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) auf einigen Positionen improvisieren. Mittelfeldspieler Jacobo Sala liegt mit einer Grippe im Bett und wird von Gökhan Töre ersetzt. "Er ist noch nicht bei 100 Prozent, aber er kann ein gepflegtes 1:0 machen und dann ausgewechselt werden", sagte Trainer Thorsten Fink.

Für den gesperrten Heiko Westermann rückt Michael Mancienne in die Innenverteidigung. Gojko Kacar wird statt Tomas Rincon vor der Abwehr auflaufen, "um offensiver zu sein", wie Fink sagte. Noch offen ist der Einsatz von Marcell Jansen(Sprunggelenk), der erst am Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren soll. Kapitän wird wie erwartet David Jarolim in seinem 250. Bundesligaspiel.

Für Trainer Fink ist die Partie gegen den Tabellen-17. Freiburg "eine große Chance, in einem Spiel die Abstiegssorgen loszuwerden". Der HSV liegt aktuell nur fünf Punkte vor dem SC auf Position 14 und hatte zuletzt mit Niederlagen gegen Stuttgart und Schalke einen negativen Lauf.

"Gegen Teams auf Augenhöhe, wie Berlin oder Köln, haben wir gezeigt, dass wir besser sind", sagte Fink. "Mein Auftrag war es, nicht abzusteigen, da sind wir auf einem guten Weg."

Thorsten Fink im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung