Vor Heimspiel gegen Hertha BSC

Tuchel freut sich auf Rehhagel

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 16:26 Uhr
Thomas Tuchel ist seit 2009 Trainer des FSV Mainz 05
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Thomas Tuchel geht optimistisch in das Heimspiel gegen Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr). "Wir werden wieder viel investieren und wollen drei Punkte holen", sagte der Mainzer Trainer am Donnerstag.

Tuchel hat die zuletzt verlorene Partie in Augsburg (1:2) mit seiner Mannschaft "analysiert und aufgearbeitet". Gegen den Aufsteiger haben "wir weit unter unseren Möglichkeiten gespielt", sagte der 38-Jährige.

Auf seinen Gegenüber am Samstag, Hertha-Trainer Otto Rehhagel, freut sich Tuchel ganz besonders: "Ich verbinde meine Jugenderinnerungen an Fernsehabende tatsächlich auch ganz intensiv mit Europapokalabenden von Werder Bremen. Und da hat Otto Rehhagel wie selbstverständlich immer dazu gehört."

Dass das Spiel gegen den Hauptstadtklub kein Selbstläufer wird, ist Tuchel klar. "Unbestreitbar ist, dass herausragende Qualität vorhanden ist." Raffael, Pierre-Michel Lasogga und Adrian Ramos bescheinigt Tuchel sogar gehobenes Bundesliganiveau.

Der FSV Mainz 05 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung